Stars
17.08.2017

Victoria's Secret: Hartes Shooting in den Bergen

Regen und Hagel machten es den Victoria’s-Secret-Engeln schwer.

Normalerweise rekeln sie sich an den Stränden dieser Welt, doch dieses Mal flogen die Engel von "Victoria’s Secret" nach Aspen in Colorado, um dort die neue Kampagne zu "shooten", wie es im Business-Jargon heißt. "Zwölf Engel, zwei Fotografen und mehr als hundert Crew-Mitglieder", twitterte Ed Razek (69), Executive-Producer der wohl erotischsten Dessous-Show der Welt. Anders gesagt: Hier sind Profis am Werk!

Als Location dienten dem Team nicht nur die Wälder von Aspen, sondern auch eine 68-Millionen-Euro-Ranch, auf der kein Geringerer als Michael Bay(52) das Motto "Western-Style" perfekt in Szene setzte. Der Star-Regisseur dreht seit Jahren die Werbespots für den Modekonzern, obwohl der Macher von Filmen wie " Transformers" und "Armageddon" Werbung wohl nicht nötig hätte. Über seine Beweggründe braucht Bay wohl nicht zu sprechen, sagen Bilder manchmal mehr als tausend Worte (r. a.).

Geäußert hat er sich hingegen zu anderen Agenden: "Keine klobigen Stöckelschuhe am Set! Ich weiß nichts von Mode, aber ich weiß, dass Männer das nicht mögen." Dieses Mal stiefelten Schönheiten wie Sarah Sampaio (26), Alessandra Ambrosio (36) oder Adriana Lima (36) aber ohnehin in Cowboystiefeln daher. Bei Regen und Hagel, den das Team während seines Aufenthaltes erlebte, eine gute Wahl. Wenn Engel reisen, lacht der Himmel also nicht immer.

Zu lachen hatte allerdings ein anderer. Ein Assistent der Produktion durfte den Models zur Hand gehen und Jasmine Tookes (26) den Po eincremen. Damit dürfte die Frage über den besten Job der Welt wohl endgültig geklärt sein.