© EPA/DAVID MARIUZ

Stars
06/08/2020

US-Justiz: Prinz Andrew soll im Fall Epstein aussagen

In einem offiziellen Rechtshilfebegehren soll das US-Justizministerium darum angesucht haben, dass der Prinz vor Gericht aussagt.

Medienberichten zufolge haben die USA Gro√übritannien offiziell aufgefordert, Prinz Andrew (60) vor Gericht zu vernehmen, damit er zu seiner Verbindung zu Sexualstraft√§ter Jeffrey Epstein befragt werden kann. Epstein hatte sich kurz nach seiner Festnahme im August 2019 das Leben genommen. F√ľr den Sohn von Queen Elizabeth (94) k√∂nnte es nun ernst werden.

Antrag an britisches Innenministerium

New Yorker Bundesstaatsanwälte haben im Rahmen der strafrechtlichen Ermittlungen gegen mutmaßliche Mitverschwörer von Epstein nun um eine Zeugenaussage des Prinzen angesucht. Es sei ein Antrag an das britische Innenministerium gestellt worden. Die Untersuchung des FBI konzentriere sich laut ABC News auf Epsteins Vertraute Ghislaine Maxwell, mit der Andrew laut eigener Aussage ebenfalls befreundet war.

Ermittlungen gegen Ghislaine Maxwell

Bereits zuvor hatte es Bem√ľhungen gegeben, den Prinzen zu einer freiwilligen Aussage zu bewegen. Der New Yorker Staatsanwalt Geoffrey Berman hatte diesbez√ľglich Kontakt mit Andrews Anwaltsteam aufgenommen. Doch obwohl er zun√§chst zusagte, das FBI in seinen Ermittlungen zu unterst√ľtzen, habe der Prinz "die T√ľr zu einer freiwilligen Zusammenarbeit komplett zugeschlagen", so Berman im M√§rz.

Epstein soll √ľber Jahre hinweg minderj√§hrige M√§dchen und junge Frauen sexuell missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Prinz Andrew, der mit ihm befreundet war, wird vorgeworfen, zwischen 2001 und 2002 Geschlechtsverkehr mit der damals 17-j√§hrigen Virginia Roberts (36, ehem. Giuffre) gehabt zu haben, die von Epstein dazu gezwungen worden sein soll. Roberts wandte sich mit den Vorw√ľrfen mehrmals an die √Ėffentlichkeit, Andrew bestritt diese seitdem, unter anderem in einem skandaltr√§chtigen Interview mit der BBC, vehement.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare