© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
04/02/2021

Urlaub vom Scheidungskrieg? Brad Pitt bricht Corona-Regeln in Belgien

Während in den USA die Sorgerechtsverhandlungen mit Jolie weiterlaufen, gönnt sich Brad Pitt eine kleine Auszeit in Europa.

Ob da jemand eine Auszeit vom Sorgerechtsstreit mit seiner Ex-Frau braucht? Während in den USA die aktuellen Scheidungsverhandlungen von Brad Pitt und Angelina Jolie erneut für Schlagzeilen sorgen, ist Pitt inmitten der Corona-Pandemie nach Belgien gejettet.

Brad Pitt auf Besuch in Belgien

Aktuell sind "nicht essenzielle Reisen" von und nach Belgien aufgrund von Covid-19 eigentlich untersagt. Für den Hollywoodstar scheinen diese Regeln aber nicht zu gelten. Der 57-Jährige  ist diese Woche nach Brüssel geflogen, wo er sich nur kurz nach der Landung - trotz Lockdown - auf Sightseeing-Tour begab.

Während seines Aufenthalts in Brüssel soll der Mime eine teure Hotel-Suite gemietet und sogar eine private Führung durch eine Kunstgalerie erhalten haben - obwohl diese für alle anderen eigentlich geschlossen ist.

Das "Royal Museums of Fine Arts of Belgium" veröffentlichte auf Instagram ein Foto, auf dem Pitt mit zwei anderen Personen mit Mund-Nasen-Schutz vor einem Gemälde posiert. Ein Mindestabstand wurde dabei nicht eingehalten.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Medienberichten zufolge soll Pitt derzeit in Brüssel weilen, um einen mit ihm befreundeten Künstler zu unterstützen.

Auf Instagram hagelt es Kritik

In den sozialen Medien sorgt der Belgien-Besuch des Schauspielers großteils für Unmut. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass für den Schwerverdiener vorsorgliche Corona-Tests leistbar sind, zeigen sich auf Instagram zahlreiche Belgier über den hohen Besuch verärgert.

"Nicht essenzielle Reisen sind verboten? Nicht, wenn du reich bist. Und sagt nicht, dass er hier sei, um seinen Freund zu supporten. Die Menschen hier dürfen ihre eigenen Familien, die außerhalb wohnen, nicht besuchen, aber Stars können machen, was sie wollen. Es ist skandalös", ärgert sich ein User.

"Die alten Meister jetzt nur noch sichtbar für diejenigen, die Geld haben?", schimpft ein anderer.

Dass Brad Pitt als Hollywoodstar Privilegien zuteil werden, von denen andere in der derzeitigen Situation nur träumen können, lässt viele vor Wut schäumen.

"Wie nett: Brad Pitt darf in Brüssel Sightseeing machen, obwohl es hier ein Reiseverbot gibt. Ich, währenddessen, warte schon vier Monate darauf, endlich meine Mutter zu sehen, die in den Niederlanden wohnt", ärgert sich ein weiterer Instagram-User.

"Ist das wirklich notwendig? Warum eine Ausnahme für Prominente machen und nicht für die einfachen Leute?", schreibt ein Mann, während ein anderer betont: "Es hört sich nicht nach einer wichtigen Reise an. Und warum müsst ihr euch umarmen?"

Strenge Corona-Regeln in Belgien

In Belgien herrschen strenge Kontaktregeln. Maximal mit einer Person aus einem anderen Haushalt darf man sich treffen. Treffen im Freien sind mit Maske für bis zu vier Personen getstattet. Zudem gilt im ganzen Land eine nächtliche Ausgangssperre. Restaurants und Bars haben bereits seit Monaten zu. Zudem dürfen nicht systemrelevante Geschäfte Kunden aktuell nur noch mit Termin empfangen

Nach jüngsten Angaben der belgischen Behörden haben rund 1,3 Millionen Menschen mindestens eine erste Impfdosis bekommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.