TV-Star Vergara von eigenen Embryos verklagt

SAG Awards Show
Foto: dapd/John Shearer Nick Loeb und seine Ex Sofia Vergara

Ein äußerst skurriler Fall: Sofia Vergara und ihr Ex streiten um befruchtete Eizellen.

Weil "Modern Family"-Star Sofia Vergara (44) in der Beziehung mit Publizist Nick Loeb (41) nicht schwanger wurde, ließ die US-Aktrice die von ihm befruchteten Embryos einfrieren, um sie von einer Leihmutter austragen zu lassen. Nach der Trennung von Loeb im Mai 2014 wollte Vergara eigentlich, dass die Embryos vernichtet werden.

Actress Sofia Vergara arrives at the 71st annual G Foto: REUTERS/MARIO ANZUONI

Doch ihr Ex pocht seitdem darauf, dass er die Embryos – wie zu glücklicheren Zeiten vereinbart – durch eine Leihmutter auf die Welt bringen darf. "Es war mein Traum, Vater zu werden, und die beiden haben ein Recht zu leben", erklärte Loeb, der das alleinige Sorgerecht für seine ungeborenen "Töchter" Emma und Isabella einfordert. Jetzt ging Loeb noch einen Schritt weiter und ließ erwirken, dass seine Ex-Freundin von ihren eigenen Embryos verklagt wird.

Sofia Vergara, Joe Manganiello Foto: Instagram In den Gerichtsakten fordern daher Emma und Isabella ihr Recht auf Leben ein, das ihnen bisher verweigert wurde. Vergara ist seit dem Vorjahr mit Joe Manganiello verheiratet. Sie hat bereits einen erwachsenen Sohn aus einer früheren Beziehung.

Im Trend: Sofia plant Brustverkleinerung

Kurven-Star Sofia Vergara plant eine Brust-OP. Die 42-jährige Schauspielerin, die aus der US-Sitcom 'Modern Family' bekannt ist, hat offen zugegeben, dass sie vor hat, ihre 70F-Oberweite verkleinern zu lassen. Schon einmal hatte sie über ihre große Oberweite gejammert, jetzt müsse etwas gemacht werden, so Vergara in einem Interview. Aktuell ist die Kolumbianerin mit 'True Blood'-Star Joe Manganiello verlobt. Mit dem Alter und der Veränderung ihres Busens, wurde eine Verkleinerung immer mehr zum Thema: "Etwas muss gemacht werden. Es wird wirklich unbequem, mit ihnen zu gehen, wenn sie auf die Knie schlagen!", scherzt die TV-Schönheit. Weg mit dem Silikonbusen
So zeigte sich Pin-Up-Girl Katie Price kürlich auf Instagram. Was fehlt? Ihr überdimensionaler Kunstbusen, mit dem sie bekannt wurde. "Ich liebe dieses natürliche Körpergefühl", schwärmt die Britin nach der Entfernung ihrer Implantate. So kennt man das Showgirl, das zusehends an ihrem riesigen Silikon-Busen litt und Schmerzen hatte, wie sie vor einiger Zeit gestand. Jetzt kehrte sie zu ihrer ihrer Original-Größe 70 B zurück. Katie Price ungewohnt hochgeschlossen und mit kleiner Obeweite bei der Fashion Week 2015 in London. Price, die als Boxenluder in der Formel 1 unter dem Namen Jordan berühmt-berüchtigt wurde, ließ sich ihre Oberweite auf Größe 70 F aufblasen. Mitte der 90er-Jahre waren derart große Silikonbusen "hip" geworden. Pamela Anderson
Der bekannteste Busenstar dieser Zeit war Pamela Anderson. Als Rettungsschwimmerin mit unnatürlicher Oberweite wurde sie in den Neunzigern mit der Serie "Baywatch" weltbekannt. Dabei war sie am Beginn ihrer Playmate-Karriere noch nicht ganz so gut bestückt.
Bild: Playboy 1989 Und auch zum Start von "Baywatch" im Jahr 1992 wirkte die Figur des Starlets noch sehr natürlich. Das änderte sich aber schnell. Bis auf Doppel D ließ Pam ihre Oberweite schließlich operieren. Mit der Karriere ging es stetig nach oben. Ende der Neunziger war sie einer der weltweit bekanntesten Promis.
  Heute sagt Anderson: „Meine Brüste hatten eine eigene Karriere. Jetzt sind sie im Ruhestand.“ Verkleinert
Pamela ist 47 und hat sich ihren Busen nun wieder auf Größe C verkleinern lassen. Als Busenwunder geht Pam jetzt nicht mehr durch, dafür konnte sie endlich ohne Schmerzen beim Laufen für einen Marathon trainieren. Auch auf andere Beauty-Ops will sie ab nun verzichten, erklärte Anderson. Sie habe genug von den Eingriffen, so die 47-Jährige. Pamela Anderson im Oktober 2014 Victoria Beckham
Und auch Victoria Beckham hat sich Anfang der 00er-Jahre für mehr Busen unters Messer gelegt. Zum Vergleich: So sah Beckham zu ihren Karriereanfängen mit den Spice Girls aus. Lange präsentierte Posh Spice ihre Silikon-Implantate mit Mega-Aussschnitt in der Öffentlichkeit. Von 75 A hatte sie ihren Busen auf Doppel D gepusht. „Ich habe in der Vergangenheit so viele Kleider getragen, aber wenn ich Fotos davon sehe, denke ich nur: Mein Gott, meine Brüste können um meinen Hals gewickelt werden“, scherzt Victoria Beckham heute über ihre Mega-Oberweite. Vic wurde dünner und dünner, ihr großer Busen aber blieb. Victoria 2007 Ende der 2000er-Jahre hatte sie dann aber genug vom künstlichen Look, Becks ließ sich kleinere Implantate einsetzen. Nun hat sie BH-Größe 75 B. Wie sich die Zeiten ändern: So zugeknöpft präsentiert sich die Neo-Designerin jetzt. Beckham 2014.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?