Tom Hanks und seine Ehefrau Rita

© REUTERS/Monica Almeida

Stars
04/19/2020

Tom Hanks spricht über seine Corona-Symptome: "Starke Gliederschmerzen"

Seine Frau Rita Wilson "musste schwerere Zeiten durchmachen", erzählt der Hollywood-Star in einem Interview.

Erstmals sprach Hollywood-Star Tom Hanks (63) nach seiner überstandenen Corona-Infektion öffentlich über die Symptome der Erkrankung. So hat es seine Ehefrau Rita (63) viel schlimmer erwischt als ihn.

"Rita musste schwerere Zeiten durchmachen als ich", so der Oscarpreisträger in der "The National Defense Radio Show". Sie hatte deutlich höheres Fieber und ihren Geschmacks- und Geruchssinn verloren.

Ihn selbst haben vor allem "schlimme Gliederschmerzen" gequält. Zudem ist er "sehr müde" gewesen. Hanks hat auch versucht ein bisschen Sport zu betreiben, Stretching und ein paar Bodenübungen. War aber zu schwach dazu. "Ich war nach zwölf Minuten total erledigt."

Nach drei Tagen Quarantäne in einem australischen Krankenhaus verbrachten die beiden zwei Wochen in ihrem Haus in Selbstisolierung. Ende März reisten sie wieder zurück nach Los Angeles.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.