© APA/AFP/POOL/PETER NICHOLLS/PETER NICHOLLS, PETER NICHOLLS

Stars
09/17/2019

Tabu-Thema: Queen Elizabeth will nicht über Meghan reden

Man könne mit der Queen über "alles reden" - nur bei einem Thema scheint die Monarchin rot zu sehen.

Queen Elizabeth II lehnt es offenbar ab, während ihrer Reitausflüge über Herzogin Meghan und Prinz Harry zu sprechen. Das behauptet ein Palast-Insider. Demnach müssen alljene, die die Ehre haben, mit der Monarchin Zeit zu verbringen, eine strikte Regel beachten: Familie Sussex darf kein Gesprächsthema sein.

 

Der britische Journalist Quentin Letts enthüllte das Tabu auf Twitter. Er erzählte vom Erlebnis eines Bekannten - das die Royals vermutlich lieber geheim gehalten hätten.

"Ein Freund eines Bekannten war mit der Queen reiten. Er bekam einen wichtigen Ratschlag: 'Sprich über alles, nur lass ein bestimmtes Thema weg.' 'Brexit?' 'Nein, die Sussexes.''

Die ganze Welt spricht über Meghan und Harry - nur die Queen scheint genervt zu sein. Allerdings: Vermutlich möchte sie schlicht die Privatsphäre ihrer Familie schützen. Übel nehmen kann man ihr das wohl nicht.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex und die Queen sind übrigens quasi Nachbarn. Sie bezogen im April Frogmore Cottage, das in der Nähe von Schloss Windsor liegt, wo Elizabeth II und Prinz Philip leben.