Stars
12.01.2019

So lief Florian Silbereisens Wiedersehen mit Helene Fischer

Bei der Show „Schlagerchampions - Das große Fest der Besten“ sprachen sie über sein Tattoo und ihre Gefühle füreinander.

Ausverkauft! 10.000 Fans fieberten Samstagnacht vor Ort in Berlin - und noch viele, viele mehr vor den TV-Bildschirmen (live auf ORF2 und ARD) - bei Florian Silbereisens großer Show „Schlagerchampions - Das große Fest der Besten“ mit.

Und ziemlich zu Beginn der erste große Herzklopfmoment für die Fans, Silbereisen sagte "eine der erfolgreichsten Sängerinnen" an - konnte das sein, dass Helene Fischer schon so früh auftritt?

Natürlich nicht, damit war Maite Kelly gemeint. Und die lieferte auch gleich die erste kleine Spitze gegen den Moderator des Abends. "Wir machen jetzt einen Single-Club auf", grinste sie, gefolgt von lautem Johlen aus dem Publikum.

Aber auch Silbereisen selbst spielte auf sein neues Single-Dasein an. Auf die Frage, ob er denn kochen könnte, meinte er: "Ein bisschen, also mir schmeckt's, das reicht ja jetzt einmal."

Maite Kelly sollte an dem Abend aber nicht die einzige sein, die Helene Fischer und die Trennung thematisierte. Auch Alpen-Elvis Andreas Gabalier konnte sich eine Anspielung nicht verkneifen. Auf die Frage, welches denn das verrückteste Gerücht war, welches er je über sich in den Medien lesen musste, meinte er: "Andreas Gabalier und Helene Fischer." Kurz sah es so aus, als würden Silbereisen die Gesichtszüge ein bisserl entgleisen, aber nur kurz, schnell folgte wieder ein breiter Grinser.

Bereits 22.30 Uhr und noch immer weit und breit keine Helene in Sicht.

Im Vorfeld der Show nahm Moderator Florian Silbereisen ja geschickt allen Spekulanten den Wind aus den Segeln und gab sein erstes Interview zur Trennung. "Helene und ich haben uns zwischen den Jahren getroffen und wir telefonieren fast täglich. Auch wenn viele das nicht glauben wollen, wir sind und bleiben beste Freunde. Uns verbindet so viel, wir haben gemeinsam so viel erlebt, das bleibt für immer. All denen, die das bezweifeln, kann ich nur wünschen, dass sie einmal im Leben eine solche Verbindung erleben dürfen.“

 

Und dann endlich, um 23:09 Uhr beginnt Silbereisen, den "Star des Jahres" anzukündigen. "Sie ist und bleibt ganz einfach die Lieblingssängerin von Millionen Schlagerfans - und sie ist und bleibt auch meine ganz persönliche Lieblingssängerin. Hier ist die wunderbare Helene Fischer!"

Helene trat natürlich wieder mit vielen Tänzern auf - aber ihr neuer Freund Thomas Seitel war nicht dabei.

Sie räumte dann auch noch gleich drei Preise ab.

Gefolgt von einer langen Umarmung von Silbereisen. "Die letzten Monate waren etwas turbulent, aber mir geht es gut. Es ist schön hier zu sein bei dir in der Show, definitiv", so Fischer.

"Es ist eigentlich wie immer, aber trotzdem etwas anders", antwortete Silbereisen schon etwas emotional. 

Und dann lüftete er das Geheimnis, was denn mit  seinem Helene-Fischer-Tattoo am Oberarm passieren wird. "Ich würde niemals auf die Idee kommen dieses Tattoo zu entfernen. Wir beide hatten 10 Wahnsinnsjahre und ich werde es voller Stolz tragen."

Und er betonte, dass sie auch weiterhin immer beste Freunde bleiben werden. Und das ließ dann bei Helene endgültig die Tränen laufen.

Hochgradig emotional! Die zwei scheinen sich wirklich noch sehr gern zu haben. Auch das Publikum war zu Tränen gerührt.

Ein würdiger Abschluss einer großen Schlager-Liebe.