© Dave J Hogan/Getty Image

Stars
08/03/2022

"Slumdog Millionär"-Star Dev Patel in Messerstecherei verwickelt

Schauspieler Dev Patel wird als Held gefeiert, nachdem er geholfen hat, einen brutalen Messerkampf zu beenden.

von Elisabeth Spitzer

"Slumdog Millionär"-Star Dev Patel bewies Courage, als er Medienberichten zufolge dabei half, eine Messerstecherei auf offener Straße in Adelaide, Australien, zu beenden. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Mann verletzt, berichtet The Guardian. Der englische Schauspieler war unter den Zeugen des Angriffs, der sich im Stadtzentrum ereignete. Patel gehörte auch zu jenen Personen, die bis zum Eintreffen der Rettungsdienste beim Opfer blieben.

Dev Patel half, Kampf zu beenden 

Der Kampf fand am Montagabend um 20:45 Uhr (Ortstzeit) in der Gouger Street statt. 7News berichtet, dass es zwischen einem Mann und einer Frau auf der Straße und in einem Supermarkt zu einem gewalttätigen Streit gekommen war, bei dem dem Mann in die Brust gestochen wurde.

Die Schlägerei wurde angeblich in einer nahegelegenen Tankstelle fortgesetzt, bevor Zeugen – darunter Patel und Freunde – versuchten, diese zu beenden. Anschließend blieben Patel und der Rest seiner Truppe bei dem Opfer und warteten auf die Rettung. Der verletzte Mann wurde vor Ort von Sanitätern behandelt, bevor er ins Royal Adelaide Hospital gebracht wurde. Die Täterin wurde festgenommen und wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. 

"Wir können bestätigen, dass Dev Patel und seine Freunde letzte Nacht in Adelaide Zeugen einer gewalttätigen Auseinandersetzung waren, die bereits außerhalb eines Supermarkts im Gange war", bestätigte Patels Vertreter den Vorfall, nachdem Fotos von dem Schauspieler veröffentlicht worden waren, auf denen zu sehen ist, wie er nach der Auseinandersetzung mit der Polizei sprach. 

In einer gegenüber Variety abgegebenen Erklärung heißt es: "Dev handelte nach seinem natürlichen Instinkt, um zu versuchen, die Situation zu deeskalieren und den Kampf zu beenden." Und weiter: "Die Gruppe war glücklicherweise erfolgreich und blieb vor Ort, um sicherzustellen, dass die Polizei und schließlich der Krankenwagen eintrafen."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare