Stars
20.08.2018

Sind diese 90er-Jahre Idole unabsichtlich verheiratet?

Keanu Reeves und Winona Ryder könnten aufgrund einer echten Hochzeitszeremonie zu Bram Stockers Dracula seit 1992 verheiratet sein.

Das einstige Film-Traumpaar aus "A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm" und " Bram Stoker‘s Dracula" hat sich erneut vor der Kamera wiedervereint. Am 24. August startet ihr neuer Film "Destination Wedding" in den österreichischen Kinos.

Ungewollt Mann und Frau?

Bereits im Jahre 1992 spielten Winona Ryder (46) und Keanu Reeves (53) in der Francis Ford Coppola-Verfilmung von "Dracula" ein Liebespaar und heirateten vor laufenden Kameras. Vergangenen Samstag verriet die 46-Jährige in einem Interview mit Entertainment Weekly, dass sie aufgrund der echten Zeremonie, die damals bei den Dreharbeiten abgehalten wurde, tatsächlich seit 26 Jahren mit ihrem Filmkollegen Keanu Reeves verheiratet sein könnte.

Echter Pfarrer hielt die Zeremonie

Regisseur Francis Ford Coppola (79) engagierte damals für die Dreharbeiten einen echten katholischen Priester aus Rumänien, um das Filmpaar zu trauen. "Wir haben wirklich geheiratet in 'Dracula'", so der " Stranger Things"-Star und gibt dem ganzen noch eine filmreife Note obendrauf: "Ich schwöre zu Gott, ich denke wir sind auch im echten Leben verheiratet". Bei der aktuellen Filmpremiere am vergangenen Samstag sorgte Ryder, die, wie in ihrem Film "Girl, Interrupted" oftmals mit psychischen Problemen kämpfen musste, mit ihrer Aussage schließlich für die aktuellen Ehe-Gerüchte:

Ehe-Gelübde am Valentinstag

"Erinnerst du dich daran? Es war Valentinstag", fragte sie Reeves, der sich anfangs nicht mehr an das Ehe-Gelübde erinnern konnte. Doch der Improvisationskünstler antwortete schon kurz darauf scherzhaft: "Ach du meine Güte, wir sind verheiratet". Aber ist diese Film-Ehe denn tatsächlich gültig? Nein. Denn auch wenn Schauspieler sich am Filmset vor einem echten Priester das "Ja"-Wort geben, tun sie es doch nicht unter ihren richtigen Namen. Rechtlich ist eine Filmheirat also nicht gültig.

Privat kein Eheglück

Abseits des Films sind weder Winona noch Keanu bislang in den Hafen der Ehe eingelaufen. Die Schauspielerin, die einst mit Johnny Depp (55) und Matt Damon (47) liiert war, ist seit 2011 in einer Beziehung mit dem amerikanischen Modedesigner Scott Mackinlay Hahn (37).

"Matrix"-Star Keanu Reeves erlebte hingegen auch im echten Leben wahre Tragödien. 1999 kam das Baby seiner damaligen Freundin Jennifer Syme († 2001) tot zur Welt, nur zwei Jahre später starb Syme bei einem Autounfall.

Ob das ganze nur ein gewiefter Marketing-Gag ist, um den aktuellen Film zu promoten? Für Schlagzeilen haben die beiden 90er-Idole damit allemal gesorgt.