© Max Mumby/Indigo/Getty Images

Stars
07/17/2020

Prinzessin Anne gibt Prinz Charles in seltenem Interview Konter

Anlässlich ihres 70. Geburtstages hat die Tochter von Queen Elizabeth II. ein seltenes und äußerst ehrliches Interview gegeben.

Anlässlich ihres 70. Geburtstages am 15. August hat Prinzessin Anne ein seltenes und äußerst privates Interview gegeben. In einem Videocall mit dem Australian Women’s Weekly Magazine sprach die sonst sehr rampenlichtscheue Tochter von Queen Elizabeth II. über ihre Probleme mit ihrer royalen Rolle – und die Dinge, bei denen sie mit ihrem Bruder Prinz Charles nicht auf einer Welle ist.  

Prinzessin Anne über das Landleben

An das Leben als Prinzessin und die royale Etikette wollte sich Anne nie so recht anpassen. Auch London hat die einzige Tochter der britischen Monarchin schon lange den Rücken gekehrt.

"Ich war noch nie ein Stadtmädchen. Für mich kam es nie infrage, in London zu leben. Das ist nicht meine Welt", erklärte 69-Jährige, die mit ihrem zweiten Ehemann, Sir Timothy Laurence (65), zurückgezogen auf einem großräumigen Anwesen im Gatcombe Park lebt.

Sie hatte eigentlich nie vorgehabt, Bäuerin zu werden, so Anne weiter. Dennoch lebt sie nun seit mittlerweile 27 Jahren auf dem Land, zusammen mit Rindern, Schafen und Rennpferden. Ihr Ehemann unterstützt tatkräftig auf ihrer Farm. Auch die coronabedingte Ausgangsbeschränkung hat das Paar ausschließlich auf seinem Bauernhof verbracht, wie Anne verriet.

Hier scheint es der unangepassten Prinzessin an nichts zu mangeln. Seit ihrer Kindheit ist Anne, die in Sachen Tierliebe ganz nach ihrer Mutter kommt, passionierte Reiterin. "Es bringt mich an die frische Luft und ist ein Training, das zu mir passt", erzählt sie über ihre Leidenschaft, der sie auf ihrem Landsitz regelmäßig nachgeht.

Wieso sie keinen royalen Titel für ihre Kinder wollte

Wie Prinz Harry und Herzogin Meghan hat auch Anne entschieden, dass ihre Kinder keinen royalen Titel bekommen sollen.

"Ich habe schon damals erkannt, dass es Fluch und Segen zugleich ist, einen Titel zu haben", erklärte Anne nun ihre Entscheidung.

Die Königstochter hat aus ihrer ersten Ehe mit Captain Mark Phillips zwei mittlerweile erwachsene Kinder: Peter und Zarah Philips. "Beide haben ihre eigenen Karrieren aufgebaut, worauf ich unheimlich stolz bin", so Anne.

Mit Phillips war die Schwester von Prinz Charles übrigens von 1973 bis 1992 verheiratet, bevor sie in Timothy Laurence eine neue Liebe fand, dem sie 1992 das Jawort gab.

Viele Meinungsverschiedenheiten mit Prinz Charles

Ungewohnt ehrlich sprach Anne in dem Interview auch über ihren Bruder Prinz Charles bzw. über die Dinge, bei denen sie mit ihm ganz und gar nicht einer Meinung ist. Lachend gestand Anne, dass sie Konversationen mit ihrem Bruder bewusst eher "kurz" halte – aufgrund ihrer starken Meinungsverschiedenheiten.

Während Charles unter anderem gegen genetisch modifizierte Nahrungsmittel ist, kontert Anne, dass die Gentechnik "in vielen Teilen der Welt einen großen Vorteil" habe.

Dass sich ihr Bruder für den Klimaschutz stark mache, kann Anne ebenfalls nicht nachvollziehen. "Auf das Thema Klimawandel lasse ich mich gar nicht erst ein", sagte Anne. "Das Klima ändert sich ständig. Das hat es während der gesamten Menschengeschichte getan."

Wenig verwunderlich: Auch der veganen Ernährung kann Anne nichts abgewinnen - während sich ihr Bruder bereits seit einigen Jahren größtenteils fleischlos ernährt und ausschließlich Bio-Lebensmittel zu sich nimmt.  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.