© pps.at

Stars
05/17/2019

Sechs Monate nach Entlassung: Locklear wieder in der Psychiatrie

Der ehemalige "Melrose"-Star ließ sich erneut in eine psychiatrische Anstalt einweisen.

Erneute Sorge um Schauspielerin Heather Lockler: Die ehemalige "Melrose"-Darstellerin hat sich wieder in eine psychiatrische Anstalt einweisen lassen.

Sechs Monate nach Entlassung: Locklear wieder in der Psychiatrie

Weil sie unter enormen Stimmungsschwankungen leide und ein unerträgliches Verhalten an den Tag lege, brauche sie nun dringend wieder professionelle Hilfe, verriet eine Quelle gegenüber Entertainment Tonight.

Nach einem Streit mit ihrem Freund Chris Heisser soll sich Locklear nun erneut selbst eingewiesen haben. Die Schauspielerin sei der festen Überzeugung gewesen, dass Heisser sie töten wolle. Nachdem sich die beiden lautstark gestritten hatten, musste die Polizei eingreifen. Diese wurde von einer offensichtlich betrunkenen Locklear beschimpft. "Ihr verdient es, dass eure Kinder sterben! Ihr verdient das! Und wenn ihr das erlebt, dann denkt an mich", soll sie gerufen haben.

Laut People sind Heissler und Locklear seit Januar diesen Jahres offiziell getrennt.

Bald darauf habe sich der Serien-Star entschieden, wieder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen: "Nachdem sich Heather wieder beruhigt hatte, merkte sie, dass sie schon wieder die Kontrolle verloren hatte und dass sie Hilfe braucht."

Es ist nicht der erste Mal, dass Locklear in einer Klinik behandelt werden musste. Nachdem sie vergangenen Sommer eine Überdosis Drogen zu sich genommen hatte, wurde sie mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Es folgte eine Unterbringung in einer Psychiatrie, aus der Locklear erst Ende letzten Jahres entlassen wurde.

Nur wenige Tage vor ihrer Überdosis war die 57-Jährige verhaftet worden, nachdem sie angeblich einen Polizisten geschlagen und einen Sanitäter attackiert hatte. Zum Zeitpunkt des Vorfalls soll die Schauspielerin stark alkoholisiert gewesen sein. Nachdem Locklear im Gefängnis eine Kaution von 20.000 Dollar (knapp 18.000 Euro) hinterlassen hatte, durfte sie wieder nach Hause.

Doch schon bald darauf erhielt die Polizei einen Notruf wegen der angeblichen Überdosis.  

Heather Lockler war durch die Rolle der Sammy Jo Dean in der TV-Serie "Der Denver Clan" bekannt geworden. Nach zunächst sporadischen Auftritten wurde sie von 1985 bis zum Absetzen der Serie im Jahr 1989 zum Stammcast gezählt. Ab 1993 verkörperte die US-Amerikanerin die Rolle der Amanda Woodward in Aaron Spellings "Melrose Place". Nach dem Serienaus spielte sie in der Sitcom "Chaos City" mit und trat in Gast- und Nebenrollen einiger anderer Serien auf.