© REUTERS/Ruben Sprich

Stars
09/30/2021

Mitten in Barcelona: Shakira und Sohn von Wildschweinen attackiert

Sängerin Shakira wurde in ihrem Spanienurlaub von zwei Wildscheinen angegriffen.

Sängerin Shakira hat in ihrem Spanienurlaub eine unliebsame Begegnung gehabt: Die Musikerin und ihr Sohn wurden von zwei Wildschweinen attackiert, wie sie am Mittwoch in einer Reihe von Instagram-Storys berichtete.

Wildschweine attackierten Shakira und "stahlen" ihre Handtasche

Als der kolumbianisch-libanesische Popstar mit seinem achtjährigen Sohn Milan in einem Park in Barcelona unterwegs war, sei es zu dem bedrohlichen Vorfall gekommen. Die beiden seien von den Tieren angegriffen worden, die sich obendrein mit ihrer Tasche davon gemacht haben, erzählte Shakira.

In einem der Clips zeigt Shakira eine verdreckte und zerrissene Handtasche, die ihren Angaben zufolge zuvor von den diebischen Wildschweinen entwendet wurde. "Schaut euch an, wie zwei Wildschweine, die mich im Park angegriffen haben, meine Tasche zurückgelassen haben", beklagte sich die Musikerin. "Sie haben meine Tasche mit meinem Handy darin in den Wald verschleppt."

"Sie haben alles zerstört", beschwerte sich die "Hips Don't Lie"-Interpretin weiter. Dann wandte sich Shakira an ihren Sohn, dessen Vater der Barcelona-Fußballer Gerard Piqué ist, und sagte: "Milan, sag die Wahrheit. Sag, wie deine Mama sich den Wildschweinen gestellt hat."

Die Musikerin und ihr Sohn sind nur zwei von einer immer größeren Zahl an Opfern von aggressiven Wildscheinen, die in den letzten Jahren in die katalanische Hauptstadt eingedrungen sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.