© REUTERS/POOL

Stars
07/29/2021

Vor Prinz Charles blamiert: Thronfolger lacht Boris Johnson aus

Der britische Premierminister hatte bei seinem Auftritt in Staffordshire mit seinem Regenschirm zu kämpfen. 

Seinen Termin mit Thronfolger Charles hat sich Premierminister Boris Johnson wohl etwas anderes festgestellt: Der britische Politiker war am Mittwoch zusammen mit Prinz Charles bei der Enthüllung eines Denkmals für im Dienst verstorbene Polizisten in Staffordshire zugegen. Das Denkmal soll an die knapp 5.000 britischen Polizisten erinnern, die seit 1749 im Dienst gestorben sind. Trotz des ehrwürdigen Anlasses, gab es Grund zum Grinsen: Bei der Zeremonie, die bei Regenwetter stattfand, hatte Johnson nämlich mit seinem Regenschirm zu kämpfen. 

Charles amüsiert von Johnsons Schirm-Panne

Charles, der bei der Enthüllung des Denkmals neben Johnson saß, konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Kein Wunder: Zu ulkig wirkte Johnson bei seinem Versuch, seinen im Wind außer Rand und Band geratenen Schirm zu bändigen. Dieser ließ sich zunächst nicht öffnen. Und als er es tat, klappte er zu Charles' Belustigung um und ließ sich von Johnson kaum wieder in Form bringen. 

Prinz Charles würdigte bei dem Termin die Einsatzkräfte, die "ihr Leben gegeben haben, um unsere Sicherheit zu garantieren". Den Hinterbliebenen der verstorbenen Polizisten sprach er der 72-Jährige sein Beileid aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.