Promis lieben Shoperöffnun­gen

Schauspielerin Bettina Zimmermann designte, Ex-Miss Ulla Weigerstorfer sprach über "Miss World" und Alfons Haider tat was er am besten kann: moderieren. Sie alle fanden sich zur Eröffnung des Comma Flagship-Stores in Wien ein.

Was haben Peek & Cloppenburg und Comma gemeinsam? Beide Firmen kommen aus Deutschland, eröffneten jetzt große Flagship-Stores in Österreich und holten sich dafür Promis ins Geschäftslokal. So geschehen am 14. September, als Comma zum Shop-Opening auf der Mariahilferstraße einlud. Schauspieler Haider konnte bei seiner Rede dem Witz nicht widerstehen und fragte, ob die Deutschen denn nicht wissen, dass Comma auf Österreichisch Beistrich bedeutet. So wussten die Deutschen zumindest gleich, was Wiener Schmäh ist.

Im Bild: Die extra eingeflogene Bettina Zimmermann erfüllte als Testimonial ihre Pflicht perfekt. Mit dem großen Konkurrenten P&C konnte sich diese Eröffnung nicht messen, auch das Engagement der deutschen Schauspielerin Bettina Zimmermann konnte darüber nicht hinwegtäuschen. Im Gegensatz zu Nora Tschirner, war Zimmermann wesentlich ruhiger und nicht so frech. Machte aber nichts, denn die 37-Jährige repräsentierte die Marke und nutzte ihren Auftritt auch gleich, um für ein Hilfsprojekt zu werben. Außerdem verriet sie ihre Vorliebe für Lederjacken und Kleider. Auch die Taschen von Liebeskind, die sich im hinteren Bereich des Stores befinden, passen zu ihr. Ihren Kolleginnen, die bei der Konkurrenz anwesend waren hatte sie jedoch eines voraus: Sie durfte etwas designen, ein Stück, das jede Frau im Kasten haben sollte: das kleine Schwarze. Schon am nächsten Tag ging es für die 37-Jährige wieder zurück nach Deutschland. Zimmermann ist demnächst im Krimi "Bermuda-Dreieck Nordsee" an der Seite von Hannes Jaenicke zu sehen. KURIER.at verriet sie auch - psst, ganz geheim - dass in drei Wochen bereits die Dreharbeiten zur Fortsetzung der "Jagd nach dem Bernsteinzimmer" beginnen. Neben musikalischen Darbietungen von Lukas Hillebrand und Julian Heidrich ("Helden von morgen") und Viktoria S. führte Alfons Haider durch den Abend. Auch Alfons Haider rief zum Spenden auf und freute sich abseits seiner Pflichten darüber, dass sein ehemaliger Dancing Stars-Partner ... ... Vadim Garbuzov unter den Gästen war. Obwohl er sich erst vor drei Wochen den Fuß gebrochen hatte. Garbuzovs Tanz- und Lebenspartnerin Kathrin Menzinger erzählte, dass es beim Tanzen passierte, aber nicht weil sie ihm auf den Fuß gestiegen ist. "Miss World" 1987 Ulla Weigerstorfer plauderte mit den beiden, ob es ums Tanzen oder ums Shoppen ging, ist nicht bekannt. "Wenn ich zufällig durchzappe und es läuft gerade, dann schau ich es mir an", meinte die Ex-Miss über die im November stattfindende "Miss World"-Wahl. Ansonsten hat sie keine besondere Beziehung mehr zu der Veranstaltung. Weigerstorfer verriet KURIER.at, dass sie damals nur durch Zufall mitmachte. "Ich sprang für ein anderes Mädchen, die erkrankt war, ein." Glück im Unglück für die gebürtige Steirerin, denn missen möchte sie den Miss-Gewinn nicht. Im neu eröffneten Flagship-Store finden Interessierte auch eine besondere Installation: einen "Magic Mirror".

Im Bild: Künstlerin Mia Florentine Weiß, die den Spiegel samt Led-Installation kreiert hat. Weiß kam auf die Idee durch den alten Märchensatz "Spieglein, Spieglein an der Wand" und erfand den sprechenden Spiegel neu. Der "Magic Mirror" war nicht die einzige Kreation, die die 30-Jährige für das Modegeschäft anfertigte. Unter ihrem Label Art Protector gibt es auch Botschaften auf der zweiten Haut, sprich dem T-Shirt oder der Kleidung zu kaufen. Weiß sieht sich nämlich als Botschafterin der Dichtkunst und versucht bereits seit Jahren Gedichte, vor allem auch von Goethe, den Menschen näher zu bringen. Ebenfalls unter den Gästen: Der ehemalige Talkshow-Moderator Andreas Türck. Seit dem abrupten Ende seiner Moderatorenkarriere beschäftigt sich der Deutsche mit interaktiver Werbung und fühlt sich dabei sehr wohl. Eine Rückkehr auf den TV-Bildschirm kann er sich aber vorstellen: "Sag niemals nie!", meinte er lächelnd.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?