Stars
29.08.2017

Promis in Anmarsch: Gipfel der Groß-Venediger

Heimspiel für Clooney, Bening Jury-Chefin, Gold für Fonda und Redford.

Clooney, Damon, Bardem, Pfeiffer, Hawke, Huppert, Sutherland, Seyfried, McDormand, Mirren – die Liste der Stars, die sich da ab morgen Mittwoch für die nächsten zwölf Tage auf dem Lido di Venezia tummeln werden, scheint endlos. Direktor Alberto Barbera will wohl mit dem ältesten Filmfestival der Welt dem lautesten – Cannes – Konkurrenz machen. Den VIPs ist das Dolce Vita der Lagunenstadt um adriatische Wellenlängen lieber als die Hektik an der Côte d’Azur.

Als George Clooney 1997 (mit "Out of Sight") hier ankam, war es Liebe auf den ersten Blick. Sechs Weltpremieren feierte er seither als Groß-Venediger. 2014 heiratete er seine Amal am Canal Grande – sie bleibt diesmal bei den Zwillingen Alexander & Ella (2,5 Monate) am Comer See, während er "Suburbicon" mit Julianne Moore & Matt Damon vorstellt.

Da hat Damon schon den Eröffnungsfilm "Downsizing" hinter sich. Auch Javier Bardem ist im Stress: Er bewirbt Darren Aronofskys Horrorthriller "Mother!" und die Bio "Loving Pablo" über Drogenzar Escobar. Ob Jennifer Lawrence kommt, ist unklar: Sie ist ja seit dem Dreh auch privat mit dem US-Regisseur verbandelt, doch soll er sie am Set sadistisch behandelt haben.

Groß hofiert werden völlig zu Recht die zwei Queens des British Cinema – sowohl Helen Mirren (mit Donald Sutherland in "The Leisure Seeker") als auch Judi Dench (zwei Jahrzehnte nach "Mrs. Brown" noch einmal als englische Monarchin in "Victoria & Abdul") werden im "Cipriani" ihren "High Tea" einnehmen. Mit Spannung erwartet wird die Doku "Human Flow" des verfolgten chinesischen Künstlers Ai Weiwei. Österreichs Beiträge: "Looking for Oum Kulthum" der Iranerin Shirin Neshat, die heuer in Salzburg "Aida" inszenierte, und Ruth Maders Sci-Fi-Epos "Life Guidance".

Goldene Lebenswerk-Löwen gehen an ein legendäres US-Liebespaar (seit "Barfuß im Park", 1967): Jane Fonda und Robert Redford – sie sind im Melodram "Our Souls" wiedervereint. Noch ein großer Name: Annette Bening, seit elf Jahren die erste Frau an der Spitze der Hauptjury. Die 74. Filmfestspiele Venedigs starten societymäßig ja schon heute Abend mit der Variety-Party im Danieli. Morgen folgt neben der offiziellen Soirée die Vanity Fair-Fete im Prunkpalazzo Ca Rezzonico. Ethan Hawke & Amanda Seyfried feiern Donnerstagabend ihren Film "First Reformed" im "Palace Kempinski" auf der Insel San Clemente.