© REUTERS/MARIO ANZUONI

Stars
06/04/2019

Priyanka Chopra: "Kritik an Meghan hat mit Rassismus zu tun"

Die Schauspielerin sprach im Interview über ihre Freundin und ehemalige Kollegin, die nun Prinz Harrys Frau ist.

Priyanka Chopra (36) äußerte sich zu den Kritikern, mit denen ihre Freundin Herzogin Meghan (37) zu kämpfen hat.

Besonders seit die ehemalige Schauspielerin mit Prinz Harry liiert ist, steht sie im Fokus der Öffentlichkeit. Immer wieder wird Kritik an der einstigen "Suits"-Darstellerin laut, die Anfang Mai ihr erstes Kind zur Welt brachte.

Chopra: "Meghan ist immer sie selbst geblieben"

Die ständigen Beschwerden über Herzogin Meghan haben "offensichtlich" mit Rassismus zu tun, erklärte Chopra im Interview mit der Sunday Times.

"Ich sehe das und es ist wirklich bedauerlich", so die UNICEF-Goodwill-Botschafterin. Chopra sagte weiter: "Aber wenn irgendjemand damit umgehen kann, dann sie."

"Die Schönheit von Meg ist, dass sie trotzdem immer sie selbst geblieben ist. Viele Leute haben sie erst nach dem Ganzen kennengelernt, aber ich kannte sie schon vorher und sie ist dieselbe geblieben", erzählte die indische Schauspielerin.

Markle und Chopra sind seit 2016 befreundet

Meghan Markle und Priyanka Chopra lernten sich bei einem TV-Event im Jänner 2016 kennen. Damals erzählte Chopra gegenüber der Press Trust of India, dass es zwischen den beiden geklickt hätte. Die beiden würden per Mail und SMS in Kontakt bleiben und sich sehen, wenn sie in derselben Stadt sehen. Wie die Schauspielerin damals erzählte, verbinde Meghan und sie derselbe Blick auf die Welt.

Meghan und Harry: Bilder ihrer Liebe

Meghan Markle und Prinz Harry zeigten sich erstmals im September 2017 als Paar.

Damals besuchten sie gemeinsam die "Invictus Games", eine paralympischen Sportveranstaltung. Dort turtelten sie fleißig.

Bald darauf bestätigte der Palast die Verlobung der beiden, über die in internationalen Medien längst spekuliert wurde.

Ende November 2017 gab das Paar bekannt, ihre Hochzeit werde im Frühjahr 2018 stattfinden.

Meghan und Harry im Dezember 2017 bei einem Charity-Event.

Im Dezember teilte der Palast auch drei offizielle Verlobungsfotos des Paares.

Meghan und Harry drückten dabei ihren eigenen Stil aus.

Und zeigten sich auf den Fotos innig.

Meghans Haare wurden bei ihrer Ankunft zur Weihnachtsmesse in Sandringham vom Winde verweht.

Die Ex-Schauspielerin und der Prinz im Jänner 2018 in Wales. Dort beschäftigte sich das Paar mit der walisischen Sprache und Kultur.

Meghan und Harry in Cardiff, Wales (Jänner 2018).

Meghan und Harry in Edinburgh (Februar 2018).

Das Paar feierte am 8. März 2018 bei einer Veranstaltung in Birmingham den Weltfrauentag.

Am 19. Mai 2018 trauten sich Meghan und Harry.

Das Jawort besiegelten sie mit einem Kuss.

Die Traaungszeremonie fand in Windsor statt.

Das Ehepaar amüsiert sich beim Pferderennen (Juni 2018).

Im Juni 2018 im Buckingham Palace.

Meghan und Harry bei den WellChild Awards im September 2018.

Meghan applaudiert Harry bei einem Polospiel zugunsten wohltätiger Zwecke (Juli 2018).

Der Herzog und die Herzogin von Sussex besuchen eine Universität (Oktober 2018).

September 2018: Harry bewundert seine Gattin nach ihrer Kochbuch-Präsentation. Rechts im Bild: Meghans Mutter Doria Ragland.

Am 15. Oktober verkündete der Palast dann: Herzogin Meghan ist schwanger und erwartet im Frühling 2019 ihr Kind.

Noch am selben Tag brachen Meghan und Harry zur Australien-Reise auf.

Dort lernte der ehemalige "Suits"-Star auch Prinz Harrys ältesten Fan kennen: Die 98-jährige Daphne Dunne.

Meghan und Harry mit einem kleinen Royal-Fan in Sydney.

Das Paar in Bondi Beach, Sydney.

Meghan und Harry in Neuseeland (Oktober 2018).

Im Februar 2019 reisten die beiden nach Marokko.

Meghan und Harry bei einem Empfang im Buckingham Palast (März 2019).

Meghans letzter geplanter Termin vor der Babypause: Eine Messe in Windsor.

Die Herzogin unterbrach jedoch ihre Babypause und zeigte sich doch noch einmal, als sie gemeinsam mit ihrem Mann den Opfern des Neuseeland-Attentats Tribut zollte.

Am 6. Mai gab Prinz Harry freudestrahlend bekannt, seine Frau Meghan habe "etwas verspätet" einen gesunden Buben zur Welt gebracht.

Ein knappes Jahr vor dem ersten Hochzeitsjubiläum durften sich Meghan und Harry über ihren ersten Nachwuchs namens Archie Harrison freuen.