Stars
18.08.2017

Pikantes Gerücht um Prinz William

Prinz William soll um die Gunst einer amerikanischen Freundin gebuhlt haben.

Offiziell waren Prinz William und seine ehemalige Studienkollegin Anna Sloan Smith nur gute Freunde. Ein Klatschblatt behauptet nun aber, dass doch mehr zwischen dem Royal und seiner amerikanischen Freundin gelaufen sein soll, als uns der britische Palast bisher glauben ließ.

Insider: "William buhlte um ihre Gunst"

William und Anna hatten einander kennengelernt, als der Prinz an der St. Andrews Universität in Schottland studierte und die Erbin eines US-Einkaufshauses ihre Ausbildung an der nahegelegenen Universität von Edinburgh machte. 2004 sollen die beiden sogar eine Woche auf dem Anwesen ihrer Familie in Franklin, Tennessee, verbracht haben.

Nun enthüllt ein Insider gegenüber Radar Online, dass es die Pferdenärrin dem Prinzen damals ziemlich angetan hatte: " William hatte wirklich ein Faible für Anna und er hat verzweifelt versucht, sie zu gewinnen, weswegen er sich sogar die Mühe machte, sie in Tennessee zu besuchen."

Doch die heute 35-Jährige habe sich am Ende gegen den Prinzen entschieden. "Sie gab ihm einen Korb, und sein Herz war gebrochen, aber er wollte sie dennoch weiterhin in seinem Leben", behauptet die Quelle des Promiportals.

Was sie verbindet

Selbst heute noch sollen die beiden Kontakt zu einander haben - was Williams Frau Kate jedoch ein Dorn um Auge sein soll.

"Er hat ihr sogar eine Einladung zur Hochzeit geschickt, um ihr zu zeigen, dass sie ihm immer noch etwas bedeutet. Kate ist nicht glücklich über ihre Freundschaft. Hätte Anna angefangen, mit ihm auszugehen, hätte Kate es vielleicht nie vor den Altar mit William geschafft", heißt es.

Den Blaublütler und seine geheime Ex-Flamme verbindet tatsächlich mehr, als eine flüchtige Romanze. Wie William hat auch Anna ein Elternteil sehr früh verloren. Sie war erst 19, als ihr Vater bei einem Schießunfall auf der Familienfarm ums Leben kam.

Dass sie dem Prinzen nach wie vor nahe steht, deutete nun auch Anna selbst in einem Interview an. Gefragt, ob sie noch in Kontakt mit William sei, antwortete sie nun, sichtlich beschämt: "Ja, aber ich kann ihnen nichts über ihn erzählen"

Auch ihr Mann, mit dem Anna seit 2010 verheiratet ist, äußerte sich ziemlich zweideutig zu ihrem Verhältnis zu William: "Es ist nicht peinlich. Es war einfach vor meiner Zeit. Es tut mir leid, aber wir können nicht darüber sprechen."