© APA/AFP/POOL/FRANK AUGSTEIN

Stars
07/08/2021

William bei England-Sieg: Ja, so sieht es aus, wenn sich ein Thronfolger freut

Mit ernster Miene feierte Prinz William den Sieg Englands über Dänemark beim letzten EM-Match vor dem Finale.

Nachdem sich seine Ehefrau Herzogin Kate diese Woche in Selbstisolation begeben musste, weil sie Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person hatte, beehrte Prinz William am Mittwochabend das Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft alleine. Schick herausgeputzt beobachtete der Zweite in der Thronfolge das Geschehen auf dem Rasen beim Match Englands gegen Dänemark im Londoner Wembley-Stadion von der VIP-Tribüne aus.

Promis beim EM-Halbfinale

William, der zu seinem Anzug eine rot-blau gestreifte Krawatte kombinierte, gesellte sich damit zu anderen Prominenten, die ebenfalls dem Spiel beiwohnten. So auch Ex-Kicker David Beckham, der eine Reihe hinter William mitfieberte. Auch Premierminister Boris Johnson und seine Frau Carrie sowie die dänische Kronprinzessin Mary von Dänemark, ihr Ehemann Kronprinz Frederik und ihr 15-jährigen Sohn Prinz Christian ließen sich das Halbfinale nicht entgehen und jubelten live vor Ort mit.

Am Ende freuten sich die Engländer in der Verlängerung über einen 2:1-Sieg und stehen damit zum ersten Mal überhaupt im Endspiel einer EM.

Prinz William: Ernste Miene nach England-Sieg

Über den historischen Sieg Englands gegen Dänemark freute sich William gewiss. Seine Reaktion fiel jedoch recht stoisch aus. Überschwängliche Freude ließ sich William jedenfalls nicht anmerken, der beim Halbfinale als einziger Royal die Krone repräsentierte.

Nachdem das 2:1 feststand, wurde Charles' Sohn zwar klatschend, aber mit ausgesprochen ernster Miene von Kameras festgehalten.

Prinz William gilt eigentlich als großer Fußball-Fan. Auch beim EM-Spiel Deutschland gegen England war er mit Kate und Sohn George im Stadion anwesend.

Über den Sieg Englands gegen Deutschland soll er sich damals sogar mit seinem Bruder Harry über SMS unterhalten haben. Die beiden Brüder gelten eigentlich als zerstritten. Wenn es um Fußball geht, sind sie aber offenbar sogar gewillt, ihre Streitigkeiten beiseite zu legen. "Es scheint, dass der atemberaubende 2:0-Sieg dazu beigetragen hat, die eisigen Beziehungen zwischen den Prinzen William und Harry aufzutauen", schreibt die britische Boulevardzeitung Daily Mail. William und Harry sollen sogar ein paar Telefonate über Englands Sieg ausgetauscht haben, heißt es über Dianas und Charles' Söhne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.