© APA/AFP/POOL/DARREN STAPLES

Stars
04/12/2021

Schwiegertochter Sophie von Wessex über Prinz Philips letzte Stunden

Die Schwiegertochter des verstorbenen Prinzen schildert die letzten Momente des Duke of Edinburgh.

Prinz Philip, der Ehemann der Queen, ist am 9. April im Alter von 99 Jahren verstorben. Das Begräbnis des Prinzgemahls wird am 17. April auf Schloss Windsor stattfinden. Sophie, die Herzogin von Wessex, hat sich zu den letzten Stunden vor Prinz Philips Tod geäußert.

Schwiegertochter über Prinz Philips letzte Stunden

Die Ehefrau von Prinz Edward, dem jüngsten Sohn von Königin Elizabeth II., erzählte nach dem Besuch eines Gottesdienstes in Windsor gegenüber ITV News, dass ihr Schwiegervater am Freitag "sehr friedlich" eingeschlafen sei.

"Es war richtig für ihn", erzählte die Countess of Wessex. "Es war so sanft. Es war, als hätte ihn jemand an der Hand genommen und er ging."

Der Duke von Edinburgh sei "sehr, sehr friedlich" verstorben. "Und das ist alles, was du für jemanden willst, nicht wahr?" fügte sie hinzu.

Auch, wie die Queen nach dem Tod ihres Ehemannes, mit dem sie über 70 Jahre lang verheiratet war, zurechtkommt, verriet Sophie von Wessex. "Die Königin war unglaublich", sagte die 56-Jährige mit Tränen in den Augen zu Reportern, als sie und ihr Mann, Prinz Edward, Schloss Windsor wieder verließen.

Wie es Queen Elizabeth im Augenblick geht, ist unklar. Charles Anson, ehemaliger Pressesprecher der Königin, erzählte gegenüber dem People-Magazin, dass die 94-jährge Königin nach Jahren gesundheitlicher Probleme auf Philips Tod vorbereitet gewesen sei. Sie hätte mehrmals "über diesen Moment nachgedacht", und "geplant, so ruhig und gelassen wie möglich zu bleiben", so Anson, der glaubt, dass ihr dies nun auch gelinge. "In den Jahren, die ich bei ihr verbracht habe, blieb sie ruhig, egal was war. Aber dies ist für jeden Menschen ein sehr kathartischer Moment."

Mit Spannung erwartet wird Prinz Harrys Rückkehr nach Großbritannien. Der Duke of Sussex wird ohne seiner Frau Meghan am Begräbnis seines Opas teilnehmen. Diese erwartet derzeit ihr zweites Kind. Ihr Arzt soll ihr von einer Reise nach England abgeraten haben. Medienberichten zufolge soll Prinz Harry bereits in seiner Heimat eingetroffen sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.