© APA/AFP/KENSINGTON PALACE/THE DUCHESS OF CAMBRIDGE

Stars
10/18/2021

Prinz Louis wartet noch auf Meilenstein, den Cousin Archie längst erreicht hat

Prinz Williams und Herzogin Kates jüngster Sohn feierte heuer seinen dritten Geburtstag.

Prinz Louis, der jüngste Spross von Prinz William und Herzogin Kate trägt im Gegensatz zu seinem Cousin Archie zwar einen Adelstitel, in einer bestimmten Sache hinkt er ihm aber hinterher: Der dreijährige Louis hat seine Eltern noch nie auf einer Royal-Tour ins Ausland begleitet.

Durch die Reisebeschränkungen, die die Coronavirus-Pandemie mit sich brachte, war eben auch die königliche Familie gezwungen, viele Verpflichtungen online oder in Großbritannien abzuwickeln. Louis' Geschwister Prinz George und Prinzessin Charlotte haben in der Vergangenheit bereits Auslandsbesuche absolviert.

Prinz Louis wartet noch auf erste große Reise

Prinz Harrys und Herzogin Meghans Sohn Archie (2) hat diesen Meilenstein seit 2019 hinter sich. Damals waren seine Eltern noch ranghohe Mitglieder der britischen Königsfamilie.

Baby Archie hatte im September 2019 nach wochenlanger Abwesenheit in der Öffentlichkeit in Südafrika endlich seinen viel beachteten Auftritt - und das gleich beim großen alten Mann der Anti-Apartheid-Bewegung, dem ehemaligen Erzbischof und Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu. Der damals knapp fünfmonatige Adelsspross Archie reiste zudem mit einem neuen Kosenamen nach Hause: Ntsika. In der Sprache des Xhosa-Volkes - dem auch Nelson Mandela angehörte - steht er für "Säule der Stärke". Die Bilder verbreiteten sich rasant auf der ganzen Welt.

Louis' Vater William, der gemeinsam mit dem legendären BBC-Dokumentarfilmer David Attenborough einen Preis für die besten Ideen zum Klima- und Umweltschutz ausgelobt hat, wird neben anderen Royals jedenfalls als nächstes im November zur UN-Klimakonferenz nach Glasgow reisen. Auch Queen Elizabeth II. (95), Herzogin Kate (39) sowie Williams Vater Prinz Charles und dessen Frau Herzogin Camilla haben sich angekündigt. Thronfolger Charles war für sein Eintreten für Umwelt und Klima immer wieder belächelt worden. William, Nummer zwei der britischen Thronfolge, lobte ihn nun als Pionier der Umweltbewegung. Sein Vater habe "sehr früh viel über den Klimawandel gesprochen, bevor sonst jemand glaubte, dass es ein Thema ist", so der Royal.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.