© EPA

Warrior Games
03/25/2013

Prinz Harry macht USA-Rundreise

Harry wil sich für verwundete Soldaten und für Hilfsprojekte einsetzen.

Ob er auch einen Abstecher nach Las Vegas macht? Wie der Privatsekretär des Prinzen mitteilte, wird der 28-Jährige zum Auftakt einer einwöchigen Reise im Mai die sogenannten Warrior Games in Colorado Springs besuchen, bei denen kriegsversehrte Soldaten nach dem Vorbild der Paralympics in verschiedenen sportlichen Disziplinen gegeneinander antreten. Mit einem USA-Besuch will sich der britische Prinz Harry für die Unterstützung verwundeter Soldaten stark machen. Großbritannien schickt in diesem Jahr erstmals eine eigene Mannschaft an den Start.

Auch Washington, Denver, New York, New Jersey und Connecticut will Prinz Harry von 9. bis 15. Mai besuchen. Seine neue Freundin Cressida Bonas wird er dabei wohl noch nicht mitnehmen, obwohl es schon ein offizielles Essen mit Papa Charles gab.

In den USA sind unter anderem ein Treffen mit Überlebenden des Wirbelsturms "Sandy", der im Oktober an der US-Ostküste große Zerstörungen angerichtet hatte, sowie ein Polospiel, bei dem der Prinz Geld für seine Hilfsorganisation Sentebale für arme Kinder im afrikanischen Lesotho sammeln will. Harry hatte vor kurzem seinen Einsatz als Hubschrauberpilot der britischen Armee in Afghanistan beendet.

Nackte Internetgrüße an Harry

Seine bisher letzte USA-Reise, ein privater Besuch im Spielerparadies Las Vegas im August, hatte für Schlagzeilen gesorgt, weil er nackt mit einer Frau abgelichtet wurde. Harrys Nackt-Pose wurde dann sogleich im Internet parodiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.