Stars
25.06.2018

Prinz Frederik: So feierte der dänische Royal seinen 50er nach

Kopenhagen: Hohen Besuch gab es zur Party von Kronprinz Frederiks 50. Geburtstag auf Schloss Fredensborg.

50 Jahre und kein bisschen leise: Kronprinz Frederik von Dänemark hat am Wochenende seinen runden Geburtstag vom 26. Mai nachgefeiert. Königin Margrethe (78) hatte im Mai für ihren ältesten Sohn ein elegantes Gala Dinner ausrichten lassen, Ehefrau Mary kümmerte sich vergangenen Samstag um Frederiks After-Party.

Margrethe sorgte für Speis, Mary für Spaß

Laut der dänischen Illustrierten Se og Hör habe der Kronprinz jetzt mit rund 200 exklusiven Gästen auf Schloss Fredensborg gefeiert. Gastgeberin war Frederiks Ehefrau Prinzessin Mary (46), die das Fest zu Ehren ihres Mannes ausrichten ließ. Das Geburtstagskind war vier Wochen zuvor, wie auch schon bei seiner eigenen Hochzeit 2004, zu Tränen gerührt, als Mary eine liebevolle und durchaus amüsante Rede auf ihn hielt. Zum Abschluss küsste sich das Paar liebevoll. Die Ehekrise, die man den beiden immer wieder nachgesagt hatte, scheint überwunden, der Prinz endlich erwachsen.

Königlich gute Gästeliste

Auch die Gästeliste liest sich wie das "Who is Who" der europäischen Royals: Neben zahlreichen Prominenten und Künstlern aus dem In- und Ausland ließen es sich auch die skandinavischen Royals nicht nehmen, Prinz Frederik gebührend hoch leben zu lassen. So waren neben Frederiks Bruder Prinz Joachim (49) auch Norwegens Kronprinzenpaar Prinz Haakon (44) mit  Prinzessin Mette-Marit (44),  Kronprinzessin Victoria (40) mit Prinz Daniel (40) zahlreiche weitere europäische Royals auf der Tanzfläche zu finden.

Disclosure of a new portrait of the Crown Prince of Denmark Frederik, painted by Ralph Heimans at the National History Museum in Hilleroed

Party bis in die frühen Morgenstunden

Auch der Nachwuchs von Frederik und Mary durfte diesmal mitfeiern. Prinz Christian, 12, Prinzessin Isabella (11) und die Zwillinge Prinz Vincent und Prinzessin Josephine (7) sollen das Schloss erst nach Mitternacht verlassen und zurück auf Schloss Amalienborg gebracht worden sein. Die Party selbst soll bis in die frühen Morgenstunden gedauert haben. Man wird ja auch nur einmal 50.