┬ę REUTERS/PHIL NOBLE

Stars
07/01/2022

Prinz Charles' emotionales Kennenlernen von Enkerl Lilibet

Rund um ihren ersten Geburtstag durfte Charles die kleine Lili zum ersten Mal in den Arm nehmen.

Es war der erste offizielle Auftritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Thronjubil├Ąum der Queen, zu dem die beiden mit ihren Kindern Anfang Juni aus den USA nach London gereist waren. Und es war der erste gemeinsame Termin bei einem offiziellen royalen Event seit ihrem R├╝ckzug aus dem britischen K├Ânigshaus. Die Beziehung vor allem von Harry zu seinem Vater Prinz Charles und Bruder Prinz William gilt als schwer belastet.

Familienzusammenf├╝hrung gegl├╝ckt

Der Besuch der abtr├╝nnigen Royals bedeutete auch, dass die Queen endlich ihre zweitj├╝ngste Urenkelin - die kleine Lilibet - pers├Ânlich kennenlernen durfte. Die inzwischen einj├Ąhrige "Lili" kam am 4. Juni 2021 in Kalifornien zur Welt, wo Harry und Meghan derzeit leben. Das erste Treffen mit Harrys Tochter soll britischen Medien zufolge aber gerade f├╝r Charles und seine Ehefrau Herzogin Camilla "sehr emotional" verlaufen sein. "Es war wunderbar, sie wieder in Gro├čbritannien zu haben", zitiert die Sun eine palastnahe Quelle. "Der Prinz und die Herzogin waren absolut begeistert. Der Prinz hat seinen Enkel Archie (3) schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen und daher war es sehr, sehr, sehr besonders f├╝r ihn, etwas Zeit mit ihm zu verbringen. Lili kannte er ja noch gar nicht. Es war eine wunderbare Sache."

Der US-Adelsexperte Christopher Andersen glaubt hingegen nicht an die neue famili├Ąre Harmonie im K├Ânigshaus. Im "Royally Us"-Podcast gab er an, dass das Treffen von Charles und Harry "oberfl├Ąchlich" und ohne gro├če Gef├╝hle verlaufen sei.

Meghan und Harry hatten vor zwei Jahren ihre royalen Pflichten aufgegeben und leben und arbeiten seitdem unabh├Ąngig vom britischen K├Ânigshaus. Ihren Lebensmittelpunkt haben sie in die USA verlegt. Aufsehen erregende Interviews, in denen die beiden den Royals schwere Vorw├╝rfe machten, vertieften den Graben zwischen Harry, Meghan und dem Rest der Familie. Selbst ├╝ber Lilibets Namen gab es Streit: Es ist der Spitzname der Queen aus deren Kindheit. Ob die Monarchin mit der Namenswahl f├╝r ihr Urenkelkind einverstanden war, ist umstritten.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare