Stars
05.12.2017

Das geheime Talent von Prinzessin Charlotte

Die kleine Tochter von William und Kate soll mit gerade einmal zwei Jahren bereits ein vielversprechendes Tennis-Talent sein.

Sportlichkeit liegt Prinzessin Charlotte offenbar in den Genen: Bereits ihre Mama, Herzogin Kate, gilt als äußerst begabte Tennis-Spielerin. Da wundert es nicht, dass auch die kleine Charlotte ein Talent für den Ballsport hat.

Prinzessin Charlotte: Kleines Tennisass?

Wie britische Medien berichten, soll die zweijährige Charlotte bereits Tennis-Unterricht nehmen – und zwar in einem der exklusivsten Tennis-Clubs Großbritanniens. Die kleine Charlotte trainiert regelmäßig im elitären " Hurlingham Club" und soll bereits große Fortschritte machen.

"Sie wird erst im Mai drei Jahre alt, aber Will und Kate waren davon überzeugt, dass sie es lieben wird – und das tut sie bis jetzt auch", verrät ein Palastinsider gegenüber der Sun, der die Mini-Prinzessin als "geborene Tennisspielerin" bezeichnet.

Aufregung um Charlottes Tennisstunden

Von dem royalen Tennis-Wunderwuzzi sollen jedoch nicht alle restlos begeistert sein. Einigen Clubmitglieder sollen Charlottes Trainingseinheiten ein Dorn im Auge sein, da Will und Kate selbst im "Hurlingham Club" nicht Mitglied sind.

Die Regeln der 1869 gegründeten Tennis-Vereinigung besagen jedoch, dass Nicht-Mitglieder nur auf dem Gelände spielen dürfen, wenn sie von Clubmitgliedern eingeladen werden.

"Leider sind einige Förderer des Clubs der Meinung, dass es Charlotte nicht gestattet sein sollte, hier zu spielen. Die Club-Regeln sind normalerweise sehr streng und sie sehen nicht ein, warum jemand eine Extrabehandlung bekommen sollte, nur weil er adelig ist", erzählt die Quelle der Sun.

Der Palast hat die Anschuldigungen bisher nicht kommentiert.