Stars
05.10.2018

Pitt & DiCaprio: Rivalität am "Once Upon a Time in Hollywood"-Set

Zwischen Brad Pitt und Leonardo DiCaprio soll es hinter den Kulissen mächtig krachen.

Die beiden Oscarpreisträger Leonardo DiCaprio (43) und Brad Pitt (54) stehen derzeit für den Quentin Tarantino-Film "Once Upon a Time in Hollywood" vor der Kamera. Die zwei Lieblinge des Kultregisseurs sollen sich beim Dreh aber alles andere als gut verstehen.

Konkurrenzkampf am Set

"Es herrscht die Annahme, dass Brad Spaß und eine tiefe Freundschaft mit Leo hat, aber die Wahrheit ist, sie kommen gar nicht gut miteinander klar", behauptet ein Produktionsinsider gegenüber dem amerikanischen Klatschblatt Star.

"Sie hatten immer eine so intensive professionelle Rivalität und nicht wirklich viel gemeinsam", plaudert der Insider weiter aus.

Karrieretechnisch stehen die beiden einander eigentlich in nichts nach. Während DiCaprio 2016 für "The Revenant" einen Oscar erhielt, wurde Pitts Leistung als Produzent mit einem Academy Award für "12 Years of Slave" geehrt. Beide haben eine große Fanbase und waren auch schon in Tarantino-Streifen zu sehen.

Dennoch soll es am Set ihres neuen Films nicht gerade harmonisch hergehen zwischen den beiden Hauptdarstellern. Vor allem Pitt soll in seinem um elf Jahre jüngeren Kollegen einen Konkurrenten sehen.

"Brad will es vermutlich nicht zugeben, aber er fühlt sich ein bisschen von Leo bedroht", heißt es. "Leo stiehlt jede Szene, und Brad ist genervt."

In dem neuen Film von Regisseur Quentin Tarantino geht es um die Zeit der Hippie-Revolution in Los Angeles im Jahr 1969 und eine von Charles Manson angestiftete Mordserie, der unter anderem Schauspielerin Sharon Tate (gespielt von Margot Robbie) zum Opfer viel. DiCaprio spielt einen ehemaligen Western-Star, Pitt gibt dessen Stunt-Double.

"Once Upon a Time in Hollywood" soll Ende Juli 2019 in die Kinos kommen, kurz vor dem 50. Todestag von Sharon Tate am 9. August.