Stars
19.12.2017

Patrick Lindners sehnlichster Weihnachtswunsch

Der Schlagerbarde über weihnachtliche Kindheitserinnerungen.

Es heißt ja immer, die heile Welt des Schlagers – und wenn man Patrick Lindner (57) ins Gesicht blickt, dann beginnt man das auch wirklich zu glauben. Die Augen blitzen, Lachfältchen drumherum, offenes Lächeln und bairischer Dialekt.

Der KURIER traf den sympathischen Schlagerstar in der Flachau, wo er über seine ganz besonderen Weihnachtserinnerungen plauderte.

"Da gibt’s die Geschichte von dem kleinen, roten Klavier, das ich mir so wahnsinnig gewünscht habe und das also am Anfang nicht unter dem Weihnachtsbaum war und ich war natürlich ganz enttäuscht. Irgendwann klingelte es dann spät noch an der Tür und da kam noch ein Packerl – und da war dann dieses kleine, rote Klavier drinnen. Und das war dann für mich natürlich so eine riesengroße Freude, weil dieser Wunsch dann noch erfüllt wurde. Das war dann einfach wunderschön", strahlt er.

Gefeiert wird heuer samt Lebensgefährte Peter und Adoptivsohn Daniel in München. "Es ist ja so, dass wir immer vor Weihnachten noch wahnsinnig viel unterwegs sind und deswegen freuen wir uns auf diese stille Zeit dann daheim, die im Kreise der Familie stattfindet. Zuerst gibt es natürlich das Essen und danach ist dann so eine kleine Bescherung. Wir werden uns nicht mehr viel schenken, also großartig materielle Geschichten wird es nicht geben, aber für jeden eine Kleinigkeit."

Sein persönlicher Höhepunkt des Jahres 2017 war übrigens eine Charity-Reise nach Namibia. "Wir hatten ein tolles Schlagerkonzert in Windhoek und das war sehr, sehr beeindruckend. Wir haben dort einige Schulen, die mit diesem Geld gebaut wurden, besucht. Das war wirklich unglaublich schön."