© EPA/WILL OLIVER

Stars
11/30/2020

Party zum 30er trotz Corona: Rita Ora kommt Regelverstoß teuer zu stehen

Trotz Lockdown soll Rita Ora eine Party mit 30 Gästen gefeiert haben. Der Verstoß gegen die Corona-Richtlinien kommt ihr aber teuer zu stehen.

von Elisabeth Spitzer

Der britischen Sängerin Rita Ora wird vorgeworfen, gegen Corona-Richtlinien verstoßen zu haben, nachdem sie Berichten zufolge am Samstag eine Party anlässlich ihres 30. Geburststages gefeiert hat. Laut Daily Mail sollen rund 30 Personen der Feier beigewohnt haben.

Trotz Lockdown: Rita Ora feiert mit 30 Gästen

Gefeiert wurde in einem Restaurant namens Casa Cruz in Notting Hill, West-London. "Bis in die frühen Morgendstunden" soll Ora hier mit ihren Gästen ihren Geburtstag zelebriert haben. Unter das Partyvolk mischten sich der Sun zufolge auch die beiden Models Cara und Poppy Delevingne, TOWIE-Star Vas Morgan und Rita Oras Schwester Elena.

"Es gab eine Reihe von Gästen, die alle sehr glamourös gekleidet waren, und alle betraten das Gebäude über den Hintereingang, wobei die Sicherheitskräfte die Vorderseite beobachteten, um sicherzustellen, dass niemand anderes hineinging", berichtet ein Augenzeuge. 

Die britische Regierung betonte jedoch die Wichtigkeit, die Beschränkungen weiterhin einzuhalten, bevor der zweite landesweite Lockdown in Großrbitannien am 2. Dezember endet.

Die britische Sun veröffentlichte Fotos, auf welchen zu sehen ist, wie in der Nacht Polizisten versuchten, durch die Fenster ins Innere des Lokals zu spähen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Polizei soll zudem bestätigt haben, dass sie wegen Berichten über einen möglichen Verstoß gegen die COVID-19-Vorschriften gerufen worden war.

Rita Ora entschuldigt sich

Wegen ihrer ausgelassenen Geburtstagsparty wird die Sängerin von britischen Medien scharf kritisiert. Inzwischen hat sich die Musikerin für ihren Verstoß offziell entschuldigt. Auf Instagram nahm Ora zu ihrer Feier Stellung. In einer Nachricht an ihre Fans sprach sie von einem "schwerwiegenden und unentschuldbaren Fehler". Eine Quelle bestätigt zudem gegenüber der Daily Mail, dass sich Rita Ora bereit erklärt habe, eine Geldstrafe von 10.000 britischen Pfund (rund 11.150 Euro) für die Veranstaltung zu bezahlen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.