Stars
18.01.2013

Ozzy Osbourne bei Brand im Wohnzimmer verletzt

Der Rocker wollte die Flammen löschen. Seine Frau ließ über Nacht Kerzen brennen.

Ozzy Osbourne hat sich beim Versuch, ein Feuer in seinem Wohnzimmer zu löschen, Verbrennungen an Haut und Haar zugezogen. Das verriet Ehefrau Sharon in der US-TV-Show "The Talk". Sie gestand auch die Ursache für das Feuer am Donnerstag in ihrem Haus in Beverly Hills: Sie sei ins Bett gegangen, ohne Kerzen auszulöschen.

"Um 5.00 Uhr haben ich ein Geräusch gehört, als ob Metall auf den Boden gefallen wäre. Zuerst dachte ich, das sei der Hausmeister und habe dem weiter keine Beachtung geschenkt. Ein paar Minuten später begannen meine Augen zu brennen und meine Kehle auszutrocknen. Dann begann der Hund zu bellen."

Die Osbournes gingen Nachsehen und entdeckten im Wohnzimmer einen kleinen Brand. Ozzy versuchte zunächst, die Flammen mit seinem Arm zu ersticken. Er habe die Türe geöffnet und sie habe Wasser auf die Flammen geschüttet - da sei das Feuer so richtig ausgebrochen.

"Wir waren zwei Idioten", so Sharon Osbourne. Man habe alles falsch gemacht.