Vor Trennung
04/28/2016

"Öfter getrennt": Robbie Wiliams' Beziehungskrise

Ayda Field gibt offen zu, dass sich Robbie und sie schon mehrmals getrennt haben.

In einer TV-Show hat US-Schauspielerin Ayda Field verraten, dass zwischen ihr und ihrem Ehemann Robbie Williams nicht immer nur Harmonie herrsche.

Zwischen der 36-jährige Schauspielerin und dem Sänger kriselte es schon des Öfteren. Während einer wirklich ernsthaften Krise habe aber Hollywoodstar Cameron Diaz die Beziehung zwischen ihr und dem Rockstar gerettet, so Ayda.

Einziges Gespräch zwischen Williams und Cameron Diaz machte dem Schmusesänger auf der Stelle klar, dass er ohne seine Ayda einfach nicht kann.

In der Show 'Loose Women' enthüllte Field:

"Nach ein paar Monaten der Beziehung trennten wir uns. Ehrlich gesagt haben wir schon oft Schluss gemacht. Dieses Mal war es aber endgültig. Ich filmte daraufhin eine Show und er fuhr in das Hotel 'Chateau Marmont', in dem sich auch Cameron aufhielt. Dort sprach er mit ihr und sie sagte: 'Du liebst deine Freundin offensichtlich noch, geh zurück zu ihr.' Er rief mich in dieser Nacht direkt an und wir klärten alles. Seitdem läuft es super. Danke Cameron. Ich bin dir unheimlich dankbar."

Field, die den Star vor rund sechs Jahren heiratete und zwei Kinder mit ihm hat, sprach in der Talkshow auch darüber, wie Williams mit Hilfe seiner Familie seine Depressionen und seinen Drogenmissbrauch überwunden hat.

Er sei seine Probleme offen angegangen und heute ein anderer Mensch als unter Drogen. Es habe einen Moment in Williams' Leben gegeben, indem er nicht mehr wusste, wie er weiterhin existieren solle.

"Ich sagte ihm, egal wie schlimm die Dinge scheinen, es gibt immer einen Ausweg. [...] Es ist sehr schwer und erfordert viel Kraft, aber ich weiß, du schaffst das." Und Robbie Williams hat es offensichtlich geschafft.

Die neue Kurier-Lifestyle Seite auf facebook – Jetzt liken

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare