Stars
30.03.2018

Schwarzenegger nach Not-OP mit den Worten "I'm back" erwacht

Bei einem geplanten Tausch einer Herzklappe waren Komplikationen aufgetreten. Mittlerweile ist er "wieder guter Dinge".

Arnold Schwarzenegger ist nach seiner Notoperation am offenen Herzen wieder aufgewacht. Seine ersten Worte im Wachzustand seien "I'm back" gewesen, teilte sein Sprecher Daniel Ketchell am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der Schauspieler sei "guter Dinge".

Arnold Schwarzenegger (70) wurde am Donnerstag in Los Angeles mehrere Stunden lang am Herzen operiert. Das hatte das Society-Magazin TMZ berichtet.

Laut TMZ gibt es ein Statement aus dem Umfeld von Arnold Schwarzenegger, das besagt, dass mittels Katheter-Eingriff eine Pulmonalklappe ersetzt werden sollte. Die ursprüngliche Klappe war Schwarzenegger im Jahr 1997 eingesetzt worden und sollte getauscht werden. Während des Eingriffs, der ohne Öffnung des Brustkorbs durchgeführt wird, stand ein Team für Operationen am offenen Herzen bereit, das eingreifen sollte, falls es zu Komplikationen kommt.

Bereits im Jahr 1997 wurde dem ehemaligen Gouverneur von Kalifornien eine künstliche Herzklappe eingesetzt. Der Eingriff war damals nicht zwingend notwendig, Schwarzenegger wollte diese OP aber machen lassen, solange er noch jung sei, berichtet TMZ. Gleichzeitig bekräftigte er, dass dies nichts mit seiner Bodybuilder-Karriere zu tun gehabt habe und er auch nie etwas mit anabolen Steroiden zu tun gehabt hätte.

Bundeskanzler Sebastian Kurz sendete bereits via Twitter Genesungswünsche an "seinen Freund" Arnold Schwarzenegger und freut sich bereits auf ein Wiedersehen im Mai.