König Harald V. von Norwegen

© APA/AFP/NTB Scanpix/BERIT ROALD

Infektion
11/20/2017

Norwegischer König Harald im Spital

80-jähriger Monarch wurde wegen einer Infektion vorübergehend im Krankenhaus behandelt.

Nach der Behandlung einer Infektion ist der norwegische König Harald schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der Monarch habe das Spital in Oslo Montagfrüh "in gutem Zustand" verlassen, teilte der Königspalast mit.

König Harald "auf dem Weg der Besserung"

Der König war demnach am Freitag wegen einer Infektion in die Klinik eingeliefert worden. Weitere Details wurden nicht mitgeteilt.

"Seine Majestät der König ist in einem guten Zustand und hat die Universitätsklinik Oslo heute Morgen verlassen", hieß es in der kurzen Mitteilung des Palasts. Am Sonntag hatte es bereits geheißen, Haralds Zustand sei "zufriedenstellend" und der König "auf dem Weg der Heilung".

Harald ist seit 1991 Norwegens Staatsoberhaupt. 2003 war er wegen eines Krebsleidens operiert worden, 2005 folgte eine Herzklappen-OP. Eine Abdankung hat der Monarch wiederholt ausgeschlossen. Thronfolger ist Prinz Haakon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.