© via REUTERS/NTB

Stars
12/12/2021

Norwegens Prinzessin Ingrid Alexandra flog im Kampfjet mit

Prinzessin Ingrid Alexandra war an Board eines Kampfjets. Zuvor hatte sich 17-Jährige gründlich medizinisch durchchecken lassen.

Die norwegische Prinzessin Ingrid Alexandra (17) ist bei einem Besuch bei der Luftwaffe ihres Landes mit einem Kampfjet geflogen. Auf dem Hintersitz eines F-16-Kampfflugzeuges habe sie am Samstag große Teile von Nordnorwegen aus der Luft erleben können, darunter auch die Lofoten, teilte das norwegische Königshaus mit.

Prinzessin Ingrid Alexandra: Gründlicher Gesundheits-Check

Zuvor seien ihr auf dem Stützpunkt Bodø die wichtigsten Missionen der norwegischen Luftverteidigung erläutert worden. Damit sie mit dem Flieger in die Luft steigen durfte, musste sich die 17-Jährige zuvor gründlich medizinisch durchchecken lassen. Bodø liegt gut 850 Kilometer Luftlinie nördlich von Oslo.

Für die junge Prinzessin ist es bereits der zweite Besuch beim Militär in diesem Jahr. Im November hatte sie ein Spezialkommando in Rena besucht. Nach Angaben des Hofes sollen weitere folgen. Mit ihrem Mitflug im Kampfjet tritt Ingrid Alexandra in die Fußstapfen ihres Vaters Kronprinz Haakon (48): Der hatte 1991 als 18-Jähriger ebenfalls auf dem Hintersitz einer F-16 Platz genommen. Die Kampfjets werden in wenigen Wochen ausgemustert und durch F-35-Jäger ersetzt. NRK veröffentlichte ein kurzes Video ihres aufregenden Ausflugs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.