Stars
07.12.2017

Belästigungs-Vorwürfe: Serien-Star Danny Masterson gefeuert

© Bild: verleih

Netflix hat Danny Masterson entlassen, nachdem er von vier Personen der sexuellen Belästigung beschuldigt wird.

Erst kündigte Netflix Kevin Spacey in der Serie "House of Cards", jetzt ist der nächste Serien-Star, der für Netflix dreht, seinen Job los.

Danny Masterson wird nicht mehr in er Comedy "The Ranch" zu sehen sein, die er gemeinsam mit seinem Kumpel Ashton Kutcher drehte. Masterson wurde gemeinsam mit Kutcher in den 00er-Jahren durch die Serie "Die wilden Siebziger" bekannt.

Kelso ist ein Jahr älter als der Rest der Clique. Das kommt davon, dass er die erste Schulklasse wiederholen musste. © Bild: reuters

Jetzt haben bereits bekannte Anschuldigungen gegen Masterson Konsequenzen. Netflix lässt ihn aus der Serie schreiben, weil Vergewaltigungsvorwürfe der Vergangenheit noch immer nicht geklärt sind.

Netflix: "Als Reaktion auf die andauernden Diskussionen haben Netflix und die Produzenten Danny Masterson aus The Ranch geschrieben. Gestern war sein letzter Tag bei der Serie, die Produktion wird Anfang 2018 ohne ihn weitergehen."

Schon vor 13 Jahren wurde er beschuldigt, drei Frauen vergewaltigt zu haben. Die Fälle wurden bislang nicht weiter verfolgt. Erst 2016 leitete die Polizei von Los Angeles Ermittlungen gegen Masterson ein, im April 2017 wurde der Fall dem Staatsanwalt übergeben. Bisher gibt es keine Klage gegen den Schauspieler.

Er selbst äußerte sich bereits zu dem Rauswurf: "Ich bin natürlich sehr enttäuscht von Netflix' Entscheidung, meinen Charakter aus The Ranch zu schreiben. Vom ersten Tag an habe ich die Beschuldigungen gegen mich zurückgewiesen. Ich wurde nie wegen eines Verbrechens angeklagt oder für eines verurteilt. In diesem Land gilt die Unschuldsvermutung bis zur Verurteilung. Dennoch scheint es in dem aktuellen politischen Klima so, als werde die Schuld in dem Moment angenommen, in dem du beschuldigt wirst."

© Bild: pps.at