© APA/AFP/ANGELA WEISS

Stars
09/09/2020

Model Chrissy Teigen rassistisch attackiert

Sie habe selbst erfahren, dass Privilegien nicht vor Rassismus schützen, als sie mit ihrem Mann nachts in Virginia unterwegs gewesen sei, so Teigen.

Das US-amerikanische Model Chrissy Teigen (34) und ihr Ehemann, der Soul-Sänger John Legend (41), wollen mit ihren Kindern über Rassismus sprechen. "Unabhängig von Geld oder Status, sie werden immer ihre Hautfarbe haben", sagte Teigen, die mit Legend einen zwei Jahre alten Sohn und eine vierjährige Tochter hat und mit einem dritten Kind schwanger ist, der Zeitschrift Marie Claire.

"Wir versuchen, mit ihnen zu reden wie mit kleinen Erwachsenen und dabei Wörter zu benutzen, die sie verstehen - um ihnen offenzulegen, dass es sehr ernst ist", sagte Teigen, die sich zusammen mit Legend seit langem gegen Rassismus in den USA engagiert. Sie habe selbst erfahren, dass Privilegien nicht vor Rassismus schützen, als sie mit ihrem Mann nachts in Virginia unterwegs gewesen sei - das Paar wurde demnach dort von zwei Männern verfolgt und wüst beschimpft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.