Stars
06.05.2017

"Wofür weitermachen?": Höller über Trauer um Arch

Nach dem Tod ihres Freundes Hannes Arch hat sich Miriam Höller aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Jetzt sprach sie erstmals über den schweren Verlust und darüber, dass sie dennoch positiv in die Zukunft blicken will.

Miriam Höller hat eine schwere Zeit hinter sich. Im Juli 2016 brach sich die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin beide Füße. Nur kurz darauf kam ihr Freund, der österreichische Air-Race-Pilot Hannes Arch, bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Die Stuntfrau zog sich aus dem Rampenlicht zurück, um um ihre große Liebe zu trauern. Acht Monate nach Archs Tod sprach Höller nun zum ersten Mal über den schweren Verlust.

Emotionale Worte über Trauer & Hoffnung

Besonders tragisch für Höller: Gegenüber dem ProSieben-Magazin Red! verriet sie, dass sie und Arch eigentlich vorgehabt hatten, eine Familie zu gründen. "Das war für mich mit der schönste Punkt, als wir gesagt haben: 'Wir wollen ein Baby!'", erzählt sie.

Doch dann ereignete sich der Unfall. Dass ihr Freund dabei ums Leben gekommen sein könnte, kam ihr - wie sie sagt - zunächst nicht in den Sinn. Sie hatte Hoffnung, weil von einem Überlebenden die Rede war. "Ein Hannes Arch stirbt nicht", habe sie gedacht. Dann die tragische Zuversicht: Als Höller von Archs Tod erfährt, fällt sie in ein tiefes Loch.

" Hannes war nicht nur mein Lebenspartner, er war auch mein bester Freund, mit dem ich alles besprochen habe. Jeden Tag bin ich aufgestanden und habe gedacht: Wofür eigentlich noch weitermachen, wofür eigentlich noch stark sein?", erzählt sie über den Verlust ihres großen Liebe, mit der sie insgesamt sechs Jahre lang zusammen war.

"Ich habe mich eingeigelt und mich bewusst nicht den öffentlichen Fragen gestellt. Was auch antworten, wenn man selbst nicht weiß, was man will, was man von sich und seinem Leben noch erwartet", gesteht sie in einem emotionalen Posting auf Facbook.

Doch nach dem tragischen Verlust hat sich die Ex-GNTM-Kandidatin wieder ins Leben zurückgekämpft.

Auf Hawaii habe sie wieder zu sich zurückgefunden. Hier verabschiedete sie sich auch von ihrem Hannes, bei einer Trauerzeremonie am Strand.

Schließlich gelang es Miriam Höller wieder, optimistischer in die Zukunft zu blicken. Hannes hätte nicht gewollt, dass sie aufgibt.

Schon bald wolle die 29-Jährige wieder als Action-Model arbeiten. "Ich bin jetzt wieder da, um euch, Hannes und mir selbst zu beweisen, dass es sich lohnt, trotz aller Niederschläge ein lebensbejahender Mensch zu sein", so Höller über ihr Comeback.