Stars
24.07.2018

Kunis spricht erstmals über "schreckliche" Trennung von Macaulay Culkin

Wieso sich Mila Kunis noch immer die Schuld für ihre Trennung von ihrem ehemaligen Langzeitfreund Macaulay Culkin gibt.

Heute ist Mila Kunis mit ihrem früheren "Die wilden 70er"-Costar Ashton Kutcher glücklich. Woran sich aber vielleicht nicht mehr alle erinnern: Den Großteils ihres Erwachsenenlebens verbrachte die Schauspielerin mit dem ehemaligen Kinderstar Macaulay Culkin, mit dem sie von 2002 bis 2011 liiert war. Wie schlimm die Trennung damals eigentlich war, verriet die 34-Jährige jetzt erstmals in einem Podcast.

Kunis spricht über bittere Trennung von Macaulay Culkin

2011 hatte Kunis’ Sprecher noch behauptet: "Es war eine friedliche Trennung. Die beiden bleiben Freunde."

Sie selbst schlägt heute andere Töne an.

"Es war eine schreckliche, schreckliche Trennung", erzählte Kunis im Podcast Armchair Expert gegenüber Dax Shepard. "Ich habe es vermasselt."

"Ich war ein Arschloch in meinen 20ern, das ist das Erste, was ich zugeben sollte", so die "Bad Moms"-Darstellerin, die nur wenige Monate nach ihrer Trennung von Culkin begann, Kutcher zu daten.

Über die Trennungsgründe hatte sich das Ex-Paar stets bedeckt gehalten. Gemunkelt wurde aber, dass Culkins Karriere-Flaute ein Mitgrund für das Liebes-Aus war. Während der "Kevin - Allein zu Haus"-Star an seine früheren Erfolge als Erwachsener nicht anknüpfen konnte, startete Kunis dank ihrer Rolle in "Black Swan" damals erst richtig durch.

"Was ich getan habe, war völlig kaputt"

Nach der Trennung von Mila sei Macaulay in eine emotionale Krise geschlittert, hieß es aus dem Umfeld des Schauspielers. Aus der Öffentlichkeit zog sich der scheue Kinderstar völlig zurück und machte in den Jahren darauf mit ungesundem Aussehen von sich reden. 2012 verbreitete das amerikanische Klatschblatt National Enquirer sogar das Gerücht, Culkin sei heroinsüchtig und würde im Monat 6.000 Dollar dafür ausgeben, um seine Sucht zu finanzieren - Spekulationen, die der 90er Jahre-Star selbst jedoch dementiert.

Kunis hingegen habe lange gebraucht, bis sie sich eingestanden habe, dass sie sich damals nicht richtig verhalten habe.

"Das, was ich damals getan habe, war völlig kaputt und auch wie ich es getan habe", gestand sie nun. "Als ich danach Single war, musste ich ganz ehrlich ergründen, warum ich mich so verhalten habe und mich als Mensch neu aufstellen."

Inzwischen hätte sie sich mit Culkin jedoch ausgesöhnt. "Weißt du, inzwischen ist es so lange her, dass ich das Gefühl habe, dass genug Zeit vergangen ist", so Kunis

Auch Macaulay hat mittlerweile eine neue Liebe gefunden: Der Schauspieler ist seit vergangenem Jahr mit der ehemaligen Disney Channel-Darstellerin Brenda Song happy. Über ihre Beziehung ist aber nicht viel bekannt. Wie auch schon damals, als er noch mit Kunis zusammen war, achtet der 37-Jährige aber darauf, sein Liebesleben privat zu halten.