© APA/AFP/NBCUniversal/CINDY ORD

Stars
03/27/2021

Michael Douglas über Drogensucht von Sohn Cameron: "Wünsche ich niemandem"

Cameron Douglas bereitete seinem berühmten Vater einst große Sorgen. Mittlerweile ist er selbst zweifacher Papa.

Hollywoodstar Michael Douglas sprach über seine wohl härteste Zeit als Vater. Im Interview mit dem AARP-Magazin enthüllte er, wie es ihm während der Zeit ging, als sein Sohn Cameron in die Drogensucht schlitterte. Demnach habe er dadurch vor allem Selbstschutz gelernt. Er habe "Grenzen gesetzt, groß und klein", so der Schauspieler. "Es war schwer, mich und meine Familie schützen zu müssen und meinem Sohn zu sagen, dass er recht hat, wenn er das Gefühl hat, dass ich mich von ihm zurückziehe - weil ich befürchtete, dass er sich selbst oder jemand anderen umbringen würde." Diese Erfahrung wünsche er niemandem, so Douglas.

"Es ist ja kein Geheimnis, dass Cameron leider einige Zeit im Gefängnis war, aber inzwischen kümmert er sich um seine Karriere", sagte Douglas bereits 2018 dem Magazin Gala. Sein Sohn Cameron hatte wegen Drogendelikten eine über siebenjährige Haftstrafe verbüßt.

Mit Blick auf seine beiden anderen Kinder sagte Douglas damals, Dylan habe "während der Schulzeit schon einige Schauspieljobs an Land gezogen". Der 76-jährige Schauspieler fügte hinzu, seine Ehefrau Catherine Zeta-Jones und er staunten, "wie gut es da für ihn läuft". "Und unsere Tochter Carys besucht einen Kurs für darstellende Kunst." Auch für Cameron ging es inzwischen bergauf: Ende 2020 wurde er zum zweiten Mal Papa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.