Stars
08.08.2018

Meghan: Nur ein Prozent der Menschen hat diese Fähigkeit

Schon gewusst? Die ehemalige Schauspielerin verfügt über eine besondere Begabung, die sie mit nur wenigen Menschen teilt.

In der Anwalts-Serie "Suits" hat Meghan Markle bereits schauspielerisches Talent bewiesen. Doch ihre Fähigkeiten vor der Kamera sind nicht alles, was die Herzogin von Sussex an Begabungen vorzuweisen hat.

Meghan hat die Fähigkeit der Ambidextrie. Der medizinische Begriff stammt aus dem Lateinischen und ist auf die Worte "ambo" (beide) und "dexter" (rechte Hand) zurückzuführen. Von Ambidextrie, auch Beidhändigkeit, wird demnach gesprochen, wenn beide Hände in sehr hohem Maße gleichwertig genutzt werden können bzw. genutzt werden.

Nur einer von 100 Menschen ist ein geborener Beidhänder, der mit links und rechts gleichermaßen geschickt agieren kann. Die Ursachen für Ambidextrie sind weitgehend unklar. Forscher vermuten, dass die übliche Dominanz einer Gehirnhälfte fehlt, die normalerweise über die bevorzugte Hand entscheidet.

Auch Meghan soll zu den ein Prozent der Weltbevölkerung gehören, die beide Hände behände einsetzen können. Je nach Tätigkeit, wechselt Prinz Harrys Frau zwischen dominanter und unterstützender Hand. Sie schreibt mit der rechten Hand und hält auch ihre Handtaschen bevorzugt rechts – wobei Letzteres je nach Situation varriert.

Wenn es um's Essen, Trinken oder Gitarrespielen geht, setzt die 37-Jährige laut The Sun aber bevorzugt ihre linke Hand ein.

Meghans Mann, Prinz Harry ist übrigens Rechtshänder. Prinz William und sein Sohn George hingegen sind Linkshänder, wie auch einst Königin Victoria, König George VI. und die Queen Mother.