© REUTERS/Mike Blake

Stars
06/29/2020

Margot Robbie statt Johnny Depp: Neuer "Fluch der Karibik" in Planung

Die "Birds of Prey"-Darstellerin soll die Hauptrolle in einem neuen Piratenfilm übernehmen.

Margot Robbie statt Johnny Depp: Die "Birds of Prey"-Darstellerin soll in einem weiblichen Piratenfilm im Stil von "Fluch der Karibik" den Ton angeben, wie die US-Branchenblätter Variety und Hollywood Reporter am Freitag berichteten. Das Disney-Studio befindet sich demnach in der frühen Planungsphase für den noch titellosen Film.

Die 29-jährige Australierin Robbie ist aus Filmen wie "I, Tonya", "Suicide Squad", "Bombshell" und "Once Upon a Time in Hollywood" bekannt. Christina Hodson, die Skriptvorlagen für Filme wie "Shut In", "Bumblebee: The Movie" und "Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn" lieferte, ist als Drehbuchautorin an Bord. Jerry Bruckheimer, der die fünf "Fluch der Karibik"-Filme mit Johnny Depp als schräger Captain Jack Sparrow produzierte, will auch dieses Projekt übernehmen.

Unterdessen verschiebt Disney den Start der Neuverfilmung von "Mulan" neuerlich: Der Streifen sollte ursprünglich im März in die Kinos kommen, wurde dann jedoch wegen der Pandemie auf den 24. Juli verschoben. Der Konzern gibt nun den 21. August als neues Datum an. Der Schritt ist ein Rückschlag für Kinobetreiber, die Kunden wieder aus ihren Häusern vor die großen Leinwände locken wollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.