© Clemens Lechner

Lesestoff
10/22/2016

Marc Elsberg: Mein Lieblingsbuch

Über "Kästner bis Canetti"

von Sabine Edelbacher

Das Buch meines Lebens schreibt sich über die Jahrzehnte und in einem fort: von Kästners „Konferenz der Tiere“, Twains „Tom Sawyer“ und Hergés „Tim in Tibet“ über Kraus’ „Die letzten Tage der Menschheit“, Canettis „Masse und Macht“, Luhmanns „Gesellschaft der Gesellschaft“ und di Lampedusas „Il Gattopardo“ bis zu Izzos „Marseille-Trilogie“, Pessoas „Ein anarchistischer Bankier“, Crichtons „Jurassic Park“, Blain & Lanzacs „Quai d’Orsay“ und mehr. Zuletzt begeistert hat mich etwa Cottens Langgedicht „Verbannt“. Gemeinsam mit zahlreichen anderen und hoffentlich vielen, die noch kommen, werden sie mit all ihrer Vielfalt in meinem Kopf Teil meiner ganz persönlichen Geschichte, das individuelle Buch meines Lebens.

* Nach den Bestsellern "Blackout" und "Zero" folgt der dritte Thriller "Helix" des österreichischen Schriftstellers, Blanvalet Verlag, www.marcelsberg.com
www.facebook.com/MarcElsberg
Twitter @marc_elsberg
www.facebook.com/buchentdecker
Instagram @buchentdecker

SeYhaV6goCk

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.