Stars
10.07.2018

Lily Allen wollte Heroin gegen Trennungsschmerz nehmen

© Bild: APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS

Wegen der Scheidung von Sam Cooper geriet die Sängerin in eine verheerende Abwärtsspirale.

Vor zwei Jahren reichte Sängerin Lily Allen die Scheidung von ihrem Ex-Mann Sam Cooper ein. Die Entscheidung zur Trennung sei ihr jedoch alles andere als leicht gefallen, wie die 33-Jährige nun verriet.

Lily Allen über schwierige Trennung

Ein ganzes Jahr habe sie überlegt, ob sie den Schritt wirklich wagen sollte - was ihr psychisch stark zusetzte, gestand Allen nun im Interview mit der Zeitung Sunday Mirror.

"Ich war so krank, dass ich zu meinem Therapeuten gesagt habe 'Vielleicht ist es an der Zeit, Heroin zu probieren.' Ich weiß, dass Heroin wirklich das Ende ist. Aber ich habe schon davor mit der Idee gespielt", so die Musikerin, die mit Cooper die beiden Töchter Ethel (6) und Marnie (5) hat.

© Bild: pps.at

Zum Glück griff die Britin, die in der Vergangenheit alkoholabhängig war und nach eigenen Angaben bis zu einer Flasche Wodka am Tag getrunken hat (dazu mehr), schließlich doch nicht zu der illegalen Droge. Stattdessen stürzte sie sich nach der Trennung in eine Reihe riskanter Sex-Abenteuer.

"Nachdem ich geschieden war, hatte ich stattdessen ständig Sex mit anderen Typen, um die Leere zu füllen. Ich war völlig außer Kontrolle", enthüllte sie. 

Lily Allen hatte erst vergangenen Monat verkündet, dass die Scheidung durch ist. "Ich kann es jetzt endlich so sagen, ich bin seit drei Tagen geschieden", hatte sie in der britischen TV-Show Loose Woman erklärt. Mit Cooper teilt sich die Musikerin nun das Sorgerecht für ihre beiden Töchter. Jeder bekommt die Kinder für eine ganze Woche, danach wird gewechselt. "Das hilft mir sehr wegen meiner Arbeit. Wenn er die Kinder hat, kann ich arbeiten", erklärt der "Lost My Mind"-Star.