Stars
13.04.2017

Lilly Becker über Trennung von Boris

Offen wie nie sprachen die Beckers über ihre Beziehungspause vor zehn Jahren.

Am Anfang ihrer Beziehung hatten Lilly und Boris Becker einige Hürden zu überwinden: Die beiden kamen 2007 zusammen, trennten sich aber bald darauf wieder. Erst nach einer längeren Beziehungspause fanden sie endgültig zu einander. Wie schmerzhaft die Trennung von Boris damals für sie in Wahrheit war, verriet Lilly Becker jetzt in der VOX-Show "Story of my Life."

"Du hast zwei Frauen weh getan"

"Bei der letzten Beziehungspause hast du mir mein Herz gebrochen. Ich habe wirklich gedacht, jetzt ist es vorbei. Das ist also das Gefühl, wenn dein Herz bricht", erzählte Lilly Becker über ihren Trennungsschmerz.

Während ihrer Auszeit war Boris Becker vorübergehend mit der 15 Jahre jüngeren Alessandra Meyer-Wölden zusammen, mit der er sich sogar verlobte. Doch am Ende entschied er sich für Lilly, der er 2009 auch das Jawort gab.

"Zwei Frauen hast du in der Zeit weh getan. Aber wir waren beide noch zu wild und noch nicht klar füreinander", kommentierte Lilly Becker die Situation von damals.

Schließlich hatte sie ihrer Liebe zu Boris aber doch noch eine zweite Chance gegeben. Heute sind die Beckers seit 8 Jahren skandalfrei verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn. Auch mit Boris' erster Frau Barbara und seinen beiden Kindern aus erster Ehe kommt Lilly Becker bestens klar.

Was er an seiner Frau hat, weiß der ehemalige Tennis-Profi sehr zu schätzen.

"Jetzt bin ich angekommen. Ich möchte mit Lilly alt werden", verlautbarte er gegenüber VOX. Heute würde er nicht mehr so einfach das Handtuch werfen, sondern an seiner Beziehung arbeiten: "Wir haben uns auch versprochen, egal was passiert, wir lassen uns nicht scheiden. Wir finden immer eine Lösung, immer einen Weg."