Stars
01/22/2021

Leni Klums jüngstes Posting spaltet das Netz

Einige Follower sind wohl der Meinung, dass das Nachwuchsmodel zu künstlich aussieht.

Heidi Klums Tochter Leni Klum ist gerade dabei, die Fashionwelt im Sturm zu erobert. Nach ihrem Modeldebüt Ende des vergangenen Jahres, bei dem sich die 16-Jährige zusammen mit ihrer Mutter auf dem Cover der deutschen Vogue gezeigt und bei dieser Gelegenheit auch ihr allererstes Interview gegeben hat, wurde dem Teenager vor wenigen Tagen eine weitere Ehre zuteil. Zum Beginn der Berliner Fashion Week erschien sie in einem Video, bei dem sie für den sogenannten Berliner Salon zum ersten Mal über den Lauftsteg lief.

Leni Klum erntet für Barbie-Look spöttische Kommentare

Auch auf Instagram startet Leni Klum voll durch. Hatte sie es bis vor kurzem noch vermieden, ihr Gesicht in den sozialen Medien zu zeigen, gibt der Klum-Spross in Sachen Selbstvermarktung inzwischen Vollgas. Ihre 582.000 Follower hält die Tochter von Heidi Klum und Flavio Briatore über ihre Modeljobs auf dem Laufenden.

Auf ihr jüngstes Posting reagierte die Instagram-Gemeinde jedoch gespalten. Als Leni ein sichtbar retuschiertes Foto von ihrem Gesicht in Nahaufnahme postete, weckte das bei einigen ihrer Followern Assozionen mit einer Barbie-Puppe. Offenbar sind einige User der Meinung, das Nachwuchsmodel sehe etwas zu gekünstelt aus. "Real life Barbie?", schreibt zum Beispiel eine Nutzerin. Viele andere Fans schließen sich ihr an.

"Nix gegen das Mädel, aber ich finde nicht, dass sie das Zeug zum Modeln hat...da gibt es wesentlich ausdrucksstärkere Menschen", kommentiert eine Userin das Foto.

Doch nicht alle stoßen sich an Lenis puppenhaften Antlitz. Komplimente gab's nämlich auch genug.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Da dürfte die Kritik, die der Geschäftsführer der renommierten Agentur "MGM Models" Marco Sinervo Leni Klum vor Kurzem an Leni Klum übte, für die Klum-Tochter wesentlich unangenehmer gewesen sein. Der "Model-Macher", der unter anderem die US-Amerikanerin Kate Upton entdeckte, hatte Leni Klum gegenüber InTouch mangelnde Modelqualitäten attestiert. Für ihn sei die Tochter von Heidi Klum "ein hübsches Mädchen von nebenan, aber kein Topmodel", sagte er nun der Zeitschrift. Seiner Meinung nach sei die 1,68 Meter große Klum-Tochter schlicht und ergreifend zu klein. Dass sie dennoch ohne Probleme für den Runway gebucht wird, hat Leni Klum inzwischen aber ja bewiesen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.