Königin Sonja und König Harald

© Jørgen Gomn æs / Der königliche Hof

Stars
01/20/2021

König Harald von Norwegen und seine Sonja: Eine große Liebe ohne Skandale

König Harald und Königin Sonja feiern 30-jähriges Regenten-Jubiläum – keine offizielle Party, dafür Impfung.

"Wir sind seit 30 Jahren das königliche Paar des Landes. Es erfüllt uns mit Dankbarkeit. Wir konnten Norwegen und das norwegische Volk durch eine aufregende Entwicklung begleiten. Wir blicken mit Freude auf mehrere hundert Reisen und Besuche in unserem wunderschönen Land in diesen Jahren zurück“, so das norwegische Königspaar Harald (83) und Sonja (83) – ganz modern via Instagram und Facebook – an sein Volk.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

„Wir sind zutiefst dankbar, dass wir bei unserem Besuch immer so herzlich und so gastfreundlich empfangen werden – egal zu welchem Anlass. In ganz Norwegen begegnen wir Menschen mit einer tiefen Liebe zu ihrer Heimatstadt, zur örtlichen Gemeinde und auch zu ihren Mitmenschen. Es erfüllt uns mit unendlicher Freude und Stolz. Vielen Dank für die Gesellschaft auf der bisherigen Reise!“

Und diese Reise begann 1959, als Sonja Haraldsen den damaligen Kronprinzen Harald von Norwegen kennenlernte. Eine Liebe, wie im Märchen – die Bürgerliche und der Prinz. König Olav V. sah diese Beziehung nicht gerne, fürchtete er doch um den Ruf des Königshauses. Dies sei stark belastend gewesen, wie Sonja sich rückblickend erinnert.

Neun Jahre mussten die beiden durchhalten, bis sie endlich heiraten durften. Am 29. August 1968 gaben sie einander dann endlich das Jawort. Die Besiegelung einer großen Liebe ohne Skandale.

1970 dann ein schwerer Schicksalsschlag: Sonja erlitt eine Fehlgeburt, doch nur ein Jahr später wird Prinzessin Märtha Louise geboren. Am 20. Juli 1973 erblickte Sohn Haakon, der einmal den Thron erben wird, das Licht der Welt.

Am 17. Januar 1991 hieß es vor dem königlichen Schloss in Oslo „Takk“ (vielen Dank) an König Olav . Der Regent war an den Folgen eines Schlaganfalls auf dem Landsitz Kongsseteren verstorben.

Viele Monate hatte Harald bereits die Amtsgeschäfte des Vaters als Kronprinzregent geführt, nun wurde er offiziell König von Norwegen.

Wenige Tage später legte er im Parlament den Eid auf die norwegische Verfassung ab und getreu der Tradition wurde das Königspaar am 23. Juni 1991 in der Nidaros-Kathedrale in Trondheim durch Oslos Bischof Finn Wagle (79) gesegnet. Harald V. führt von da an den Wahlspruch seines Vaters „Alt for Norge“ (Alles für Norwegen) weiter. „Ich hatte ein wenig Angst. Das beschreibt die Situation vielleicht“, erzählte er 2017 gegenüber der Nachrichtenagentur NTB.

Große Feierlichkeiten zum Thronjubiläum blieben aufgrund der Corona-Pandemie aus. König Harald, der sich im Oktober 2020 einer Herzoperation unterziehen musste, und Königin Sonja haben sich in den letzten Monaten viel in selbst gewählter Isolation aufgehalten.

Am Mittwoch vergangener Woche ließen sich die beide übrigens gegen das Corona-Virus impfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.