Stars
07.11.2017

Bruder: Böse Vermutungen über Kevin Spacey

Kevin Spaceys Bruder Randall Fowler stellt böse Vermutungen über den Schauspieler an.

Oscar-Preisträger Kevin Spacey sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Er soll mehrere junge Männer sexuell belästigt haben, die zum Teil minderjährig waren. Nachdem die ersten Belästigungsvorwürfe laut geworden waren, hatte sich der Schauspieler Ende Oktober als schwul geoutet. Nun wendet sich auch sein Bruder Randall Fowler mit Anschuldigungen gegen den Mimen an die Öffentlichkeit.

Bruder wendet sich gegen Spacey

Schon vor einigen Tagen hatte Fowler, der als Musiker arbeitet, über seine und Spaceys schwere Kindheit erzählt (dazu mehr). Vater Thomas Fowler soll die beiden Brüder und ihre Schwester während ihrer Kindheit und Jugendjahre mit grausamen Züchtigungen tyrannisiert haben. Er selbst sei von seinem Vater jahrelang missbraucht worden, so Fowler gegenüber der Daily Mail.

Nun erhebt Randall Fowler auch gegen seinen berühmten Bruder Vorwürfe. "Es ist traurig, aber es scheint so, als würde jemand von uns diese verdrehten Vergewaltiger-Gene in sich tragen und diese Person scheint Kevin zu sein", erzählte der Bruder des Schauspielers dem Mirror, zu dem er nach eigenen Angaben bereits keinen Kontakt mehr hat. "Er schauspielert nicht, so ist er wirklich", so Randall über den Serien- und Film-Bösewicht.

Der Musiker bezichtigt den Hollywoodstar sogar, die Figur des Kevin Spacey geschaffen zu haben, "um ein Monster zu maskieren".

Über seine sexuelle Orientierung hatte Spacey lange geschwiegen. Noch vor einem Jahr hatte der Schauspieler öffentlich dementiert, homosexuell zu sein. Dass er sich erst nach den Anschuldigungen outete, brachte dem Schauspieler die Kritik ein, er wolle mit seinem Coming-Out nur von den Negativschlagzeilen um seine Person ablenken. Inzwischen habe er sich laut seinem Sprecher in Therapie begeben. Die Anschuldigungen seines Bruders ließ Spacey bisher unkommentiert.