Symbolbild

© Getty Images / Le Cercle Rouge

Stars
06/18/2020

K-Pop-Star Yohan 28-jährig verstorben

Der koreanische Sänger Yohan war Mitglied der K-Pop-Band TST. Sein Tod erschüttert abermals die Szene.

Der südkoreanische Sänger Yohan ("Countdown") ist tot. Seit 2017 war er Mitglied der K-Pop-Band TST. Er verstarb am 16. Juni überraschend im Alter 28 Jahre alt, wie südkoreanische Medien berichten. Der Fall des Sängers reiht sich ein in mehrere Todesfälle von jungen K-Pop-Stars in jüngerer Zeit - die Todesursache ist unklar.

Erst November des vergangenen Jahres wurde die Popsängerin Goo Hara, die durch ihre Mitgliedschaft bei der Girlband Kara bekannt geworden war, tot in ihrer Wohnung in Seoul aufgefunden. Die Polizei schloss Suizid nicht aus. Auch im Fall des Todes der Sängerin Sulli, die Mitte Oktober tot in ihrer Wohnung lag, ging die Polizei von Suizid aus. Die Sängerin der Girlband f(x) hatte sich prominent gegen das Mobbing in sozialen Medien zur Wehr gesetzt.

K-Pop: Perfekte Inszenierung, unmenschlich hoher Druck

Boy- und Girlgroups aus Südkorea feiern seit Jahren auch weit über die Landesgrenzen hinaus riesige Erfolge. Mit perfekt sitzenden Choreographien tanzen sie sich in die Herzen der überwiegend jugendlichen Fans. Die jungen Musiker unterwerfen sich dabei, in der Regel mit kräftiger Unterstützung der Eltern, einem strengen, vertraglich geregelten Trainings-Regiment. Nach der harten "Ausbildung" folgt die große Karriere. Mit Schattenseite: Der Druck, ein makelloses Idol abzugeben, ist enorm.

Ende 2019 wurde in Südkorea der junge bekannte Unterhaltungskünstler Cha tot aufgefunden. Der Tod eines weiteren Entertainers habe aber die Besorgnis ausgelöst, dass sich der "Werther-Effekt" einstellen könnte, schrieb die Zeitung The Korea Times damals. Der Name stammt aus Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werther". Nach seiner Veröffentlichung 1774 kam es zu einer Reihe von Suiziden junger Männer, der Effekt gilt heute als belegt.