Jessica Biel - ein umtriebiger Single

Der ehemalige Serienstar flirtet seit der Trennung von Justin Timberlake mit ihren Co-Stars. Angeblich bandelt Biel gerade mit Colin Farrell an.

Seit der Trennung von Mr. "Sexy Back" Justin Timberlake  (30) arbeitet Schauspielerin Jessica Biel (29) nicht nur fleißig an ihrer Karriere, sondern auch an ihren Flirt-Techniken. Ms. Biel wird derzeit ein Techtelmechtel mit dem irischen Bad Boy Colin Farrell nachgesagt. Der 29-jährige ehemalige Serienstar arbeitete im vergangenen Jahr an diversen Filmprojekten, vier davon sollten 2011 in die Kinos kommen. Bei ihrem derzeitigen Projekt, dem Remake von Schwarzeneggers "Total Recall", spielt sie an der Seite von Colin Farrell (34). Doch Biel sollte bei dem Iren aufpassen, gilt er doch als Frauenheld - ihm wurden Affären mit Lindsay Lohan oder Britney Spears nachgesagt. Mit seinem Co-Star aus "Ondine - Mädchen aus dem Meer", Alicja Bachleda, bekam er vor zwei Jahren einen Sohn (Henry Tadeusz). Die beiden trennten sich erst im Oktober 2010 und nun scheint der Hollywood-Beau schon wieder in Flirtstimmung zu sein. Laut dailymail.co.uk plauderte ein Informant darüber, dass Farrell und Biel sich während der Dreharbeiten sehr gut verstanden und Farrell mit ihr ausgehen wollte. Biel soll von seinem irischen Akzent und seiner Persönlichkeit sehr begeistert sein. Ob es nur ein Gerücht ist, oder ob die beiden Co-Stars tatsächlich miteinander flirten? Bereits vor Farrell wurde Biel eine Affäre mit einem anderen Co-Star nachgesagt: Gerard Butler (41). Auch Butler gilt als Frauenheld. Die beiden sollen während der Dreharbeiten zu "Playing the Field" heftig geflirtet haben. Aus der Beziehung wurde nichts. Diese Sprunghaftigkeit ist für die Schauspielerin ungewöhnlich, war sie doch bis Anfang März in einer langjährigen Beziehung mit Sänger Justin Timberlake. Nach drei gemeinsamen Jahren gab ein Sprecher der beiden die Trennung bekannt: "Wir bestätigen, dass die beiden entschieden haben, getrennte Wege zu gehen." Aber selbstverständlich: "Die beiden bleiben weiterhin Freunde und denken voll Liebe und Respekt übereinander." Doch Biel dürfte die Trennung ziemlich mitgenommen haben, denn gerade von der 29-Jährigen sah man weniger glückliche Bilder. Sie vermisse die Nähe zu Justin und sei öfter allein, hieß es aus ihrem Bekanntenkreis. Das passe auch gar nicht zu ihr, Biel gilt als positives Mädchen in der Branche. Zum Trotz aller Krisengerüchte zeigte sich das Paar dann doch gelegentlich gemeinsam. Doch dann kam die Oscar-Nacht Ende Februar. Der 30-jährige Timberlake kam nicht mit Biel und das Raunen am Red Carpet war überdeutlich. Aber wieder leistete die PR-Abteilung der beiden Stars ganze Arbeit. Justin sagte: "Ich wollte meine Mutter (Lynn Harless) einmal mitbringen." Und zur Afterparty kam Biel nach. Dort soll Jessica ihrem Justin keinen Drink serviert, aber dennoch ordentlich eingeschenkt haben: Es sei bei der Oscar-Gala ein bisschen zu eng mit Schauspielerin Mila Kunis gewesen. Zwar präsentierten die beiden einen Preis, was das Turteln abseits der Bühne nicht erkläre. Auch nach der Trennung wurde Timberlake und Kunis eine heimliche Beziehung nachgesagt. Timberlake wurde wohl spätestens dann klar, dass eine Trennung von Biel vor der Tür steht. Und kurz später stand er auch dort. Wobei Freunde des einst als "hottest couple" gehandelten Paares betonen: "Die Trennung ging von beiden Seiten aus und sie haben beide entschieden, dass es Zeit ist, sich weiter zu entwickeln." Das gemeinsame Haus in Los Angeles soll jedenfalls an Biel gehen. Dort kann die schöne Jessica wieder aufblühen. In den vergangenen Jahren sah man sie öfter betrübt und, sagen wir: nicht in voller Pracht. Bei der Premiere von "A-Team" (mit Liam Neeson) Anfang 2010 wirkte die sonst so natürliche Schöne angespannt. Lange bleiben die beiden aber sicher nicht alleine. Als Jessica und Justin 2007 zum Paar wurden, seufzten viele Fans und Kollegen tief, gehörten doch beide zu den begehrtesten Singles der Branche. Die Unken unkten, es kriselte auch dann und wann, aber anfangs schien dieses Mega-Glück zu klappen. Ob bei Basketballspielen, Charitys oder offiziellen Anlässen: Das Paar lachte alle Gerüchte weg, zog bald zusammen und blieb weitgehend skandalfrei. Aber wie gesagt: Die beiden bleiben ja gute Freunde. Muss so sein. Weil dass in Hollywood jemand lügt, das wollen wir nicht glauben.
(KURIER.at / Lydia Kozich, Axel N. Halbhuber) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?