Jessica Alba geht mit ihrer Tochter zum Psychologen, um ihr eine bessere Mutter zu sein.

© pps.at

Stars
06/04/2019

Jessica Alba ging in Therapie, um "bessere Mutter" zu sein

Die Schauspielerin entschloss sich dazu, mit ihrer Tochter einen Psychologen aufzusuchen.

Schauspielerin Jessica Alba ging mit ihrer 10-jährigen Tochter Honor in Therapie, um eine bessere Mutter zu werden. Das erzählte die 39-Jährige am Samstag bei der "Her Conference" in Hollywood.

Alba wolle laut eigener Aussage "lernen, ihr eine bessere Mutter zu sein und besser mit ihr zu kommunizieren."

"Manche Leute denken, so wie auch in meiner Familie, du redest mit einem Priester und das war's", sagte die Schauspielerin. "Ich fühle mich nicht wirklich wohl dabei, mit ihm über meine Gefühle zu sprechen", so Alba.

"Man hat alles verdrängt und weitergemacht"

Sie fuhr fort: "Ich wuchs nicht in einer Umgebung auf, in der man über diese Dinge geredet hat, es war einfach so, dass man alles verdrängt und weitergemacht hat, also ist es sehr inspirierend für mich, einfach mit meinen Kindern zu sprechen."

Alba ist neben Honor Mutter einer zweiten Tochter, der 7-jährigen Haven. Zu Silvester kam Jessica Albas und Cash Warrens drittes Kind, Sohn Hayes, auf die Welt.