© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
05/22/2019

Alba hungerte, um sich Männer in Hollywood vom Leib zu halten

Um in Hollywood nicht von Männern angebraten zu werden, magerte Alba als angehende Schauspielerin ab.

Sie gilt als eine der schönsten Frauen Hollywoods. Mit ihrem Sex-Appeal hatte Jessica Alba jedoch lange zu kämpfen, wie sie nun beim "Goop"-Treffen in Los Angeles verriet. Da erzählte sie, dass sie zu Beginn ihrer Schauspielkarriere von ihrer Familie dazu gedrängt wurde, ihren Körper zu verstecken – um auf Männer in Hollywood nicht verführend zu wirken.

Alba hungerte, um nicht sexy zu sein

Da sie sich von Männern bedrängt fühlte, schlug ihre Familie ihr vor, keine engen Jeans mehr zu tragen, um ihre Kurven nicht unnötig zu betonen. Die Schauspielerin zog damals drastische Konsequenzen.

"Ich sollte mich schämen, wenn ich Männer in Versuchung brachte. Dann hörte ich auf zu essen, als ich Schauspielerin wurde. Ich wollte mehr wie ein Junge aussehen, um nicht so viel Aufmerksamkeit zu bekommen", gestand die 38-Jährige.

"Nichts ist einfach, wenn man in diesem Business erfolgreich sein will", erklärte Alba, die inzwischen mit Cash Warren verheiratet ist und drei Kinder hat, "man darf nicht verbittern."

Bereits vor einer Weile hatte Alba darüber gesprochen, dass sie in ihrer Anfangszeit als Schauspielerin unter Minderwertigkeitskomplexen gelitten hatte, da sie keine klassische Ausbildung genossen hat. Ihr Unternehmen "Honest Beauty" habe ihr jedoch dabei geholfen, sich selbst wertzuschätzen.

"Als ich jünger war, dachte ich, dass ich nicht schlau war. Ich hatte keinen konventionellen Bildungsweg und keine Universitätsausbildung. Nun, nachdem ich ein Business gegründet habe, halte ich es für okay, mich selbst klug zu fühlen", verriet Alba im Interview mit dem Health -Magazin.

Vom Kinderstar zur Unternehmerin

Seit dem fünften Lebensjahr war Alba klar, dass sie Schauspielerin werden wollte. Ihre Kindheit beschreibt Alba jedoch als eher schwer. So wurde sie nach eigenen Aussagen aufgrund ihrer Hasenzähne und ihres texanischen Akzentes gemobbt. Sie war oft krank und konnte dadurch nur wenig Bindung zu ihren Mitschülern aufbauen. Die in Kalifornien geborene Schauspielerin litt damals an schwerem Asthma und hatte als Kind zahlreiche Lungenentzündungen.

Mit 11 Jahren nahm Jessica Alba an einem Schauspielwettbewerb teil, den sie gewann und dadurch kostenlose Schauspielstunden bei Felicity Huffman erhielt. Neun Monate später unterzeichnete die Tochter eines US-Amerikaners mexikanischer Abstammung und einer Kanadierin ihren ersten Vertrag. Als Kind spielte Alba in Werbespots mit. Ihre erste Filmrolle hatte sie in "Ferien total verrückt" im Jahr 1994. 2000 wurde sie durch die Rolle der Max Guevara in der Science-Fiction-Fernsehserie "Dark Angel" bekannt.

2012 gründete der Hollywoodstar die Honest Company, die giftfreie Haushaltswaren, Windeln und Körperpflegeprodukte vertreibt. Auch als Autorin ist Alba inzwischen tätig: Anfang 2013 erschien ihr Buch mit dem Namen "The Honest Life".

Stars, die zum Abnehmen gezwungen wurden

Der ohnehin schon gertenschlanken Sienna Miller wurde nahegelegt, Gewicht zu verlieren, als sie 2006 für die Rolle der Edie Sedgwick in "Factory Girl" vorsprach. "Eddie war dünner als ich, deswegen wollte der Regisseur, dass ich abnehme. Er riss mir sogar Bagels aus der Hand", erinnert sich Miller, die sich jedoch weigerte, eine radikale Diät zu machen. "Ich kann nicht hart arbeiten und nicht essen", so die Schauspielerin.

Als Newface wurde Gigi Hadid gesagt, dass sie für das Fashionbiz zu dick sei. "Ich hatte extreme Muskeln und aß wie ein Kerl", erzählte die ehemalige Volleyball-Profispielerin. Sie ließ sich aber nicht auf Diät setzen - und fand auch so eine Agentur.

"How I Met Your Mother"-Star Jason Segel musste für den Film "Fast verheiratet" nach eigenen Angaben fast 16 Kilo abnehmen. Der Studio-Vorsitzende hätte ihn dazu genötigt, weil es sonst "unrealistisch" gewesen wäre, "dass (Anm. sein Co-Star) Emily Blunt ihn jemals als ihren Ehemann auswählen würde".  

Bei Dreharbeiten wurde Jennifer Lawrence einmal gesagt, sie solle abnehmen oder sie werde gefeuert. Lawrence verriet nicht, um welchen Film es sich handelte, sprach aber über die Erniedrigungen, die sie ertragen musste: "Sie zeigten mir Fotos, auf denen ich fast nackt war und sagten mir, ich soll sie als Diät-Motivation benutzen."  

Publikums-Liebling Amy Schumer wurde von den Produzenten ihres Film-Debüts "Trainwreck" gesagt, sie müsse an Gewicht verlieren. Man forderte sie auf, Mahlzeiten auszulassen und engagierte einen Personaltrainer. Die US-Komikerin macht aber auch ohne Diät Furore.

Auch Jennifer Lopez wurde zu Beginn ihrer Karriere dazu genötigt, abzuspecken. Ihr ehemaliger Manager riet ihr, eine Diät zu machen. Irgendwann wurde es JLo aber zu blöd. Sie ließ das Fasten sein - und wurde auch so berühmt.  

Sängerin JoJo offenbarte in einem Interview, dass sie als Teenager von ihrem Management zum Abnehmen gezwungen wurde: Man hätte ihr Nahrungsergänzungsmittel und Spritzen verabreicht, als sie gerade einmal 17 Jahre alt war. Als ihr Album trotz Diät floppte, verabschiedete sie sich vom Showbiz. 2016 startete JoJo mit einer neuen Platte wieder durch. Ganz ohne Diät.

Nachdem Margot Robbie in "The Wolf of Wall Street" an der Seite von Leonardo Dicaprio gute Figur gemacht hatte, wurde ihr nahe gelegt, für ihre Rolle der Jane in "Tarzan" abzunehmen. Doch Robbie weigerte sich. Sie teilte den Produzenten mit: "Der Film spielt im 19 Jahrhundert. Wenn Jane ein paar Kilo mehr hat, dann ist es wahrscheinlich gut so."

Für den ersten "Sex and the City"-Film musste auch Carrie Bradshaws-On-Off-Schwarm Chris North abspecken. "Der Regisseur kam zu mir rüber und sagte: 'Hör zu, du heißt nicht Mr. Big wegen deines Bauchumfangs. Also schau, dass du abnimmst bevor wir anfangen zu drehen'", erzählte North der Huffington Post.

Auch Cara Delevingne kennt den Figur-Druck nur zu gut. 2015 lästerte sie über die Mode-Industrie: "Es ist schrecklich in einer Welt zu leben, in der du angerufen wirst und du gesagt bekommst: Der und der hat gesagt, du hast zu viel Party gemacht, siehst so und so aus und musst abnehmen."

Hollywoodlegende Judy Garland ist eines der extremsten Beispiele für den Diät-Zwang in Hollywood: Als sie 14 war, teilte ihr das Filmstudio MGM mit, sie sei zu dick und zwang sie zu einer streng kontrollierten Abnehmkur, weswegen sie ständig hungrig war.

Als sie 18 Jahre alt war, gingen die Produzenten noch weiter: Garland durfte nur schwarzen Kaffee und Hühnersuppe zu sich nehmen. Zusätzlich wurde sie gezwungen 80 Zigaretten pro Tag zu rauchen und alle vier Stunden Appetithemmer-Pillen zu schlucken.