© APA/AFP/ROBYN BECK

Stars
09/25/2020

Jada Pinkett Smith: "Zu betrügen war schlimmer, als betrogen zu werden"

Die Schauspielerin weiß, wovon sie spricht - sie habe beides bereits erlebt, erzählte sie in ihrer Talkshow.

Das Hollywood-Ehepaar Jada Pinkett Smith (49) und Will Smith (51) ist seit über 20 Jahren verheiratet. Vor ihrer Beziehung musste Pinkett Smith aber eigenen Angaben zufolge einige schwierige Situationen mit ihren damaligen Freunden verkraften. "Vor Will hatte ich zwei ernsthafte Partnerschaften, in denen ich betrogen wurde. Es hat mir mein Herz gebrochen", so die Schauspielerin einst in einer Folge ihrer Online-Show "Red Table Talk".

Eines Tages ist es dann passiert und sie hat sich selbst in der Rolle der Betrügerin wiedergefunden. Sie habe jemanden hintergangen, der ihr "wirklich wichtig" war, so Pinkett Smith - was ihr am Ende wesentlich schlimmer vorkam als umgekehrt.

"Jemanden zu betrügen, war verheerender für mich, als selbst betrogen zu werden", so Pinkett Smith. Und sie weiß, wovon sie spricht: Im Juli haben sie und ihr Mann erstmals öffentlich gemeinsam über eine Affäre der Schauspielerin gesprochen. Sie seien als Paar durch eine "sehr schwierige Zeit" gegangen und hätten die Beziehung vorübergehend beendet, als Jada Pinkett Smith eine "Verstrickung" mit dem 27 Jahre alten August Alsina begonnen habe, sagten die beiden ebenfalls im "Red Table Talk".

Selber jemanden zu betrügen, den sie sehr geschätzt hatte, habe ihr geholfen, Frieden mit ihren früheren Erlebnissen zu schließen. "Ich habe bemerkt, dass es nichts mit mir zu tun gehabt haben muss, als ich betrogen wurde", erzählte sie - als sie die Beweggründe für ihr eigenes Fremdgehen betrachte, sei ihr nämlich bewusst geworden, dass es nicht an ihrem Partner gelegen habe, so Pinkett Smith. Ob sie damit auf ihre Liaison mit Alsina angespielt hatte, ist unklar.

Inzwischen haben sich Jada Pinkett Smith und Will Smith aber wieder versöhnt. Das Paar ist seit 1997 verheiratet und hat zwei Kinder. Bereits im Jahr 2018 gab Smith an, sich sicher zu sein, dass er und seine Frau bis zum Ende ihres Lebens zusammen bleiben werden. "Wir bezeichnen uns gegenseitig als Lebenspartner, weil wir an den Punkt gelangt sind, wo du realisierst, dass du mit jemanden den Rest deines Lebens verbringst", sagte er im "Rap Radar"-Podcast der Streaming-Plattform Tidal damals. "Es gibt nichts, was sie tun könnte - jemals. Nichts, was unsere Beziehung zerbrechen würde", erklärte er. "Sie hat meine Unterstützung bis zum Tod und es fühlt sich so gut an, diesen Punkt erreicht zu haben."

Will Smith wurde als Rapper unter dem Namen The Fresh Prince berühmt und hatte als Schauspieler unter anderem Rollen in der Sitcom "Der Prinz von Bel-Air", sowie Filmen wie "Men in Black", "Ali" und "Das Streben nach Glück". Jada Pinkett Smith spielte zuletzt in Filmen wie "Angel Has Fallen" und "Bad Moms".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.